nph haiti - Wasserverteilung im Slum
nph haiti - Kind beim Wasserholen
nph haiti - Befuellung von Wasserlastern
environment
Umwelt + Selbstversorgung
Projekt

Wasser für Menschen in Haiti

Wasserstation versorgt Slums mit sauberem Wasser

Wasser ist eines unserer wichtigsten Lebensmittel. Ein Mensch kann länger ohne Nahrung als ohne Wasser überleben. Außerdem ist der Zugang zu sauberem Wasser eines der wichtigsten Präventionsmittel gegen übertragbare Krankheiten.

 

Kinder müssen oft weit laufen, um Wasser zu ihrer Familie zu transportieren.

(c) nph

 

In Haiti ist sauberes Wasser jedoch ein Luxusgut. Für die 80% der Menschen, die in Armut leben, ist es oft unbezahlbar. Sie können sich nur mit Regenwasser aus Flüssen oder Brunnen versorgen, das viele Keime und Bakterien enthält.  Krankheiten wie Cholera, Magen-Darm-Infekte etc. können sich deshalb schnell verbreiten.

 

Um diesen Missstand zu beheben, verteilen wir mit unserer Partnerorganisation St. Luc  in den Slums der Hauptstadt Port-au-Prince täglich rund 80.000 Liter Wasser an die Ärmsten der Armen.

 

Die Wasserlaster füllen an der eigenen Wasserstation ihre Tanks und fahren in die Slums, wo sie das Wasser kostenlos verteilen. Damit wir diesen wichtigen Dienst weiter durchführen können, benötigen wir Hilfe.

 

Die eigene Wasserabfüllstation von nph kann drei Tanklastwagen gleichzeitig befüllen. (c) nph

 

Der Betrieb der Wasserstation, die das Wasser aus dem eigenen Brunnen fördert, kostet monatlich rund 410.000 haitianische Gourdes - das sind circa 7.300 Euro. Einen großen Teil dieser Kosten erwirschaftet die Wasserstation selbst. Sie ist als Social Business angelegt und verkauft auch Wassers an fremde Wasserlaster. Derzeit hat sie monatlich durchschnittlich 5.100 Euro Einnahmen. So bleiben noch 2.200 Euro, die wir mit Ihrer Hilfe finanzieren möchten.

 

 

Spender-Kommentare

Kein Benutzerbild gefunden
jörg Thurau

Deutschland, 26.06.2017

ich wurde aufmerksam auf sie durch ein depeche mode konzert
Kein Benutzerbild gefunden
Philipp

Deutschland, 08.05.2017

Selbst in der unteren Mittelschicht Deutschlands, gehöre ich zu den 15% der reichsten Menschen der Welt. Wer, wenn nicht die Reichen sollen spenden?
1427055383
Marion Kremer

Deutschland, 22.03.2015

Mein Mann und ich spenden schon seit Jahren an nph. Kennengelernt haben wir die Organisation über eine Freundin, die dort arbeitet. Ich bin überzeugt, dass das Geld dort ankommt, wo es benötigt wird! Meine Spende für dieses Projekt habe ich an meiner Geburtstagsfeier - statt Geschenke - gesammelt und mein Mann und ich haben den Betrag verdoppelt (weil Spenden steuerlich absetzbar sind). Ich bin dankbar für die Großzügigkeit meiner Geburtstagsgäste und dafür, dass es uns so gut geht, dass wir von unserem Reichtum an Ärmere abgeben können.
1420735696
Heiko Seeger

Deutschland, 08.01.2015

Ich habe die Wasserstation letztes Jahr vor Ort selbst inspiziert. Es ist ein tolles Projekt, das wirklich den Ärmsten der Armen hilft. Zugang zu sauberem Wasser ist sooo wichtig!
1418852254
Joachim

Deutschland, 17.12.2014

Ich habe das Privileg, einen gut bezahlten, sicheren Job zu haben und es ist für mich Ehrensache, mein Weihnachtsgeld zu spenden, aufgeteilt auf verschiedene Hilfsorganisationen. NPH unterstütze ich seit Jahren und bin sicher, dass das Geld gut verwendet wird.
Haiti Karte

Einige Fakten über Haiti:

 

Einwohner: 10 110.019

Durchschnittliches Monatseinkommen: 63,07 €

Human Development Index: Rang 168

Verantwortlich in Haiti

Pater Richard Frechette, CP

Leiter nph haiti

Fr. Rick

Der gebürtige Amerikaner und Priester arbeitete seit 1983 gemeinsam mit Padre Wasson bei nph in Mexiko. Anschließend baute er nph honduras auf. 1987 gründete er mit Padre Wasson nph haiti. Als er die vielen kranken Kinder in der Obhut von nph kennenlernte, beschloss er, Medizin zu studieren. Als Leiter von nph haiti verantwortet er heute neben zwei Kinderdörfern und dem großen Kinderkrankenhaus eine Vielzahl weiterer Programme, mit denen er den Menschen vor Ort hilft.

E-Mail an Pater Richard Frechette, CP

Projektkalkulation

Die Wasserabfüllstation von nph ermöglicht es, mehr Wasser an die Menschen zu verteilen. Das Social-Business-Projekt deckt momentan rund 75% seiner Kosten selbst. Für die restlichen 25% benötigen wir Ihre Hilfe.

Bitte helfen Sie mit einer Spende, damit wir die Menschen in Haiti auch zukünftig mit sauberem Wasser versorgen können.

Betriebskosten der Wasserstation für ein Jahr.

12 x 2.340,94 EUR = 28.091,30 EUR
18% finanziert
Noch benötigt: 23.100,08 EUR