Auswirkungen_von_Hurrikan_Matthew-2.jpg Haiti Karte
3 Fotos
0 Videos

Einige Fakten über Haiti:

 

Einwohner: 10 110.019

Durchschnittliches Monatseinkommen: 63,07 €

Human Development Index: Rang 168

Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Haiti: Nothilfe nach Hurrikan Matthew

Die Betroffenen in Haiti brauchen schnell Hilfe

Hurrikan Matthew fegte mit Starkregen und heftigen Stürmen über Haiti. nph und seine Partnerorganisation St. Luc sind im Dauereinsatz, um den Betroffenen zu helfen.

 

Sechs Jahre nach dem verheerenden Erdbeben in Haiti erreicht Hurrikan „Matthew“ wieder die Ärmsten der Armen. Häuser wurden zerstört oder beschädigt, Bäume entwurzelt und Flüsse sind über die Ufer getreten, Erdrutsche wurden ausgelöst …



 ...

Weitere Informationen

Bitte helfen Sie den Menschen in Haiti in ihrer Not.

Nach oben

Projektkalkulation

Für dieses Projekt spenden:

Nothilfe nach Hurrikan Matthew

1 x 49.825,57 EUR = 49.825,57 EUR
100% Finanziert
Noch benötigt: 0,00 EUR
Finanziert-
Wir danken allen Spendern ganz herzlich!
Nach oben

Spender-Kommentare

Kein Benutzerbild gefunden
Theodor Eckel, Deutschland (25.10.2016):
Ich habe einen Bericht über die Hilfe von nph bei der Erdbebenkatastrophe gesehen.Das hat mich überzeugt, dass meine Spende an der richtigen Organisation angekommen ist.
Kein Benutzerbild gefunden
Gerhard Augustat, Deutschland (16.10.2016):
Aus persönlichen Kontakten weiß ich, wie stark sich nph in Haiti durch direkte Nothilfe auch in der umliegenden Nachbarschaft und besonders für die Kinder im Land nachhaltig engagiert, was derzeit wieder enorm wichtig geworden ist!
Kein Benutzerbild gefunden
Anita Wittmann, Deutschland (14.10.2016):
Ich habe bereits für nph Deutschland auf freiwilliger Basis Übersetzungen übernommen und kenne das Karlsruher Büro und einige Mitarbeiter. Auch die Leiterin von nph DomRep ist mir gut bekannt. Ich vertraue daher nph, dass die Spende auch ankommt!
Kein Benutzerbild gefunden
Jana & Jörg, Deutschland (13.10.2016):
Wir wissen manchmal gar nicht in was für einer Seifenblase wir hier in Deutschland leben. Bei so einer Katastrophe sollte es selbstverständlich sein zu helfen. Und wenn wir vor Ort nicht selbst helfen können, dann sollten wir es denen ermöglichen die es tun.
Kein Benutzerbild gefunden
Armin Nöllenburg, Deutschland (11.10.2016):
Wir spenden , weil es schrecklich ist , was der Sturm dort angerichtet hat . Ausserdem war unsere Tochter schon mit nph ein Jahr in der DomRep und dadurch sindwir mit Ihnen schon sehr verbunden. Mit freundlichem Gruss und DANKE für Ihre Hilfe
Kein Benutzerbild gefunden
Andrea Pelster, Deutschland (09.10.2016):
Haitis Kinder sind in großer Not - Spenden ist das mindeste, was wir aus den reichen Ländern für sie tun können.
Kein Benutzerbild gefunden
Kerstin&Markus, Deutschland (09.10.2016):
Es ist eine der größten Ungerechtigkeiten, dass der Zufall des Geburtsortes über die Chancen im Leben entscheidet. Und es ist ein schönes Gefühl, dass wir das willentlich ändern können.
Kein Benutzerbild gefunden
Cornelia, Deutschland (09.10.2016):
Diese schreckliche Katastrophe sucht wieder eins der ärmsten Länder heim. Wenn alle einen Beitrag leisten, kann den Menschen schnell geholfen werden. Bitte spenden Sie auch, nph hilft in Haiti schon so lange
Kein Benutzerbild gefunden
Lehnberger, Deutschland (09.10.2016):
Macht was draus! Weiter so!
Kein Benutzerbild gefunden
Klaus, Deutschland (08.10.2016):
Es ist unsere einzige und stete moralische Pflicht und Aufgabe, die da sich im Wohlstand und Überfluss räkeln , unseren Schwestern und Brüdern in Not und Drangsal ein wenig Hilfe zu geben, um Ihnen einen Hauch von Überleben zu bieten, was für uns doch so selbstverständlich zu sein scheint, es aber nicht so ist.
Kein Benutzerbild gefunden
Martin, Deutschland (08.10.2016):
NPH hilft, wo die Hilfe am nötigsten ist. Es ist eine Investition in die Kinder und damit in die Zukunft. Hierzu leiste ich seit ca. 10 Jahren meinen bescheidenen finanziellen Beitrag.
Kein Benutzerbild gefunden
Gisela Schmitz, Heard Island and McDonald Islands (08.10.2016):
ich möchte helfen, weil es uns hier gut geht und andere Menschen, die am falschen Ort zur falschen Zeit geboren sind, es nicht so gut angetroffen haben wie wir
Kein Benutzerbild gefunden
Guillermo Leon, Deutschland (06.10.2016):
Ich unterstütze diese großartige Waisenkinder Organisation, die ich seit über 50 Jahren kenne, praktisch nach der Gründung in meinem Heimatland Mexiko, als Father Wasson es gründete und mein Vater 8 Jahre lang ununterbrochen als Arzt jedes Wochenende ehrenamtlich damals an die über 300 Kinder untersuchte. Ich war als Kind dabei und half auch meinen Vater dabei. Daher seitdem meine enge Verbundenheit an NPH und später mit dem Projekt der Erstellung unserer CD mit dem Coro Latino NRW zu Ehren der Mutter von Guadalupe, welches ich 12 Jahre lang geleitet habe und mit dem Erlös dieser CD weiterhin diese großartige Organisation weiterhin unterstützen konnte.
Kein Benutzerbild gefunden
Ruth Helene, Deutschland (06.10.2016):
Ich war 2011 in Haiti im Rahmen der Haiti Hilfe Deutschland e.V.; kenne dort die unsägliche Not, aber auch die überaus freundliche und positive Lebenseinstellung der Bevölkerung.Jedoch auch deren Abhängigkeit aufgrund ihrer Geschichte.
Kein Benutzerbild gefunden
Jana & Jörg, Deutschland (05.10.2016):
Wir spenden, weil wir können und das Geld bei nph dort ankommt, wo es gebraucht wird!
Kein Benutzerbild gefunden
K. L., Deutschland (05.10.2016):
Vor soviel Not sollte keiner seine Augen verschließen. Meine Spende soll dazu beitragen, dass den betroffenen Menschen geholfen werden kann.
Kein Benutzerbild gefunden
Bernd Fechler, Deutschland (05.10.2016):
nph ist eine sehr seriöse, professionelle und zuverlässige Organisation.
Kein Benutzerbild gefunden
Barbara, Deutschland (05.10.2016):
Ich helfe, weil es die Ärmsten der Armen sind und schon wieder so leiden müssen.
Kein Benutzerbild gefunden
Monika Lawrenz, Deutschland (05.10.2016):
Ich spende für Haiti, weil die Not groß ist und nph eine gute Infrastruktur für die Hilfe auf Haiti hat.
1 2 3 4 5
Ältere Kommentare verstecken
Ältere Kommentare zeigen
Nach oben

Finanziert!

Wir danken allen Spendern ganz herzlich!

Projektspende

100% Finanziert

Noch benötigt: 0,00 EUR

  • Ihre Daten werden verschlüsselt und sicher übertragen.
  • Zahlung mit PayPal, Kreditkarte oder Lastschrift möglich.
  • Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.

Dranbleiben: der nph Newsletter

project newsletter icon

Verantwortlicher vor Ort

Fr. Rick

Pater Richard Frechette, CP

Leiter nph haiti

Der gebürtige Amerikaner und Priester arbeitete seit 1983 gemeinsam mit Padre Wasson bei nph in Mexiko. Anschließend baute er nph honduras auf. 1987 gründete er mit Padre Wasson nph haiti. Als er die vielen kranken Kinder in der Obhut von nph kennenlernte, beschloss er, Medizin zu studieren. Als Leiter von nph haiti verantwortet er heute neben zwei Kinderdörfern und dem großen Kinderkrankenhaus eine Vielzahl weiterer Programme, mit denen er den Menschen vor Ort hilft.

Schreiben Sie dem Verantwortlichen