Fischerboot_Haiti.jpg
2016-10-16_La_Seringue__6_.jpg
environment
Umwelt + Selbstversorgung
Projekt

Haiti: Fischern ihre Lebensgrundlage wiedergeben

Mit neuen Booten können Fischer für sich selbst sorgen.

In der Nacht zum 4. Oktober wurde Haiti von einer schrecklichen Naturkatastrophe erschüttert. Der verheerende Hurrikan Matthew fegte mit unbändiger Gewalt über die Insel. Er deckte Dächer ab, spülte behelfsmäßige Hütten weg, zerstörte Felder und beschädigte die Boote vieler Fischer schwer.

Viele Fischerboote wurden durch Hurrikan Matthew schwer beschädigt und zerstört.

Erste Schritte nach dem Sturm

Die größte Herausforderung nach der Naturkatastrophe war, Hilfe in die am schlimmsten betroffenen Gebiete zu bringen. Durch unsere 30-jährige Erfahrung in Haiti, konnten nph und ihre Schwesterorganisation St. Luc schnell ein Hilfsteam zusammenstellen. Neben der Soforthilfe wollen wir nun 5.000 Familien darin unterstützen, sich schnellstmöglich wieder selbst versorgen zu können.

Fischerei ist die Lebensgrundlage vieler Menschen an der Küste. Hurrikan Matthew hat diese Lebensgrundlage vollständig zerstört. Sie muss schnellstmöglich wieder aufgebaut werden, um eine Hungersnot zu vermeiden.

Neue Boote helfen den Fischern ins Leben zurück

Einige dieser Familien haben ihren Lebensunterhalt mit der Fischerei bestritten. Der Sturm zerstörte ihre Boote so stark, dass sie nicht zu reparieren sind. Durch den Verlust der Fischerboote fehlt den Menschen ihre Erwerbsgrundlage und sie können nicht mehr für ihr tägliches Brot sorgen.

Haiti Karte

Einige Fakten über Haiti:

 

Einwohner: 10 110.019

Durchschnittliches Monatseinkommen: 63,07 €

Human Development Index: Rang 168

Verantwortlich in Haiti

Pater Richard Frechette, CP

Leiter nph haiti

Fr. Rick

Der gebürtige Amerikaner und Priester arbeitete seit 1983 gemeinsam mit Padre Wasson bei nph in Mexiko. Anschließend baute er nph honduras auf. 1987 gründete er mit Padre Wasson nph haiti. Als er die vielen kranken Kinder in der Obhut von nph kennenlernte, beschloss er, Medizin zu studieren. Als Leiter von nph haiti verantwortet er heute neben zwei Kinderdörfern und dem großen Kinderkrankenhaus eine Vielzahl weiterer Programme, mit denen er den Menschen vor Ort hilft.

E-Mail an Pater Richard Frechette, CP

Projektkalkulation

Mit dem Kauf von 20 neuen Booten wollen wir ihnen diese überlebenswichtige Grundlage wiedergeben und die beginnende Hungersnot lindern.

Die Boote werden in Haiti gebaut und gekauft. Der Kauf vor Ort unterstützt weitere Haitianer und stellt sicher, dass wir die Boote kostengünstig erwerben können

22 Fischerboote

22 x 1.267,53 EUR = 27.885,75 EUR
28% finanziert
Noch benötigt: 19.950,99 EUR

22 Bootsmotoren

22 x 591,52 EUR = 13.013,35 EUR
49% finanziert
Noch benötigt: 6.631,74 EUR
Insgesamt

Kalkulierte Projektkosten

Gesamtkosten: 40.899,10 EUR
35% finanziert
Noch benötigt: 26.582,73 EUR