Kinder_aus_der_Nachbarschaft_gehen_auf_eine_nph_Schule.jpg
education
Bildung
Projekt

Arme Kinder aus den Nachbarschaftsgemeinden lernen in der nph-Schule

nph nicaragua gibt bedürftigen Nachbarschaftskindern die Chance auf einen guten Schulabschluss.

Seit 2015 sind gemeinnützige Organisationen in Nicaragua durch das Regierungsprojekt „Programa Amor“ (Programm der Liebe) dazu verpflichtet, die ärmsten Kinder des Landes kostenlos zu unterrichten. Aber nicht nur das. Die Unterstützung der Kinder reicht von der Schuluniform, über den Transport, der Schulspeisung hin zu den benötigten Unterrichtsmate-rialien. Die Regierung hofft so, mehr Gerechtigkeit im Land zu schaffen.

Durch Bildung dem Teufelskreis der Armut entfliehen

Junge Menschen mit einem guten Schulabschluss sind nicht so anfällig für Arbeitslosigkeit und Armut. Schon für den Gründungsvater von nph, Padre Wasson, war eine gute Ausbildung für seine Kinder wichtig, damit sie dem Teufelskreis der Armut entfliehen können. Durch die bessere Schulbildung der Bedürftigsten hofft die Regierung gleichzeitig, dem Problem der Auswanderung entgegenzutreten.

Ein Schultag bei nph nicaragua

Früh morgens fahren die nph-Busse aus dem Kinderdorf Casa Padre Wasson in Jinotepe, etwa eineinhalb Autostunden von der Hauptstadt Managua entfernt, in die umliegenden Gemeinden. Die Kinder in Granada, Nandaime und Crazo warten in ihren Schuluniformen an der Straße auf den Bus. Sie verbringen den ganzen Tag im nph-Kinderdorf. Nach dem gemeinsamen Unterricht gibt es für alle Kinder ein leckeres Mittagessen.

Die kleineren Kinder spielen zusammen, wenn sie ihre Hausaufgaben erledigt haben. So entstehen viele Freundschaften zwischen den Kindern aus der Nachbarschaft und den nph-Schützlingen. Die Jugendlichen gehen nachmittags in die Ausbildungswerkstätten. In der Sekundarstufe erhalten alle Schüler neben der schulischen Ausbildung eine handwerkliche. Auch die Nachbarschaftsinder sind dabei. Das verstärkt das Gefühl, in der nph-Familie willkommen zu sein.

Damit nph weiterhin die Nachbarschaftskinder mit Schuluniformen sowie Unterrichtsmaterial ausstatten und ihnen mittags etwas Gesundes zu essen geben kann, benötigen wir Unterstüt-zung. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, dass nph für die Kinder aus den Nachbargemeinden ein sicherer Ort zum Lernen bleibt.

Spender-Kommentare

Kein Benutzerbild gefunden
Guido

Deutschland, 18.09.2017

Bildung ist ein wesentlicher Schlüssel für ein eigenständiges und damit erfüllteres Leben
Nicaragua Karte

Einige Fakten über Nicaragua:

 

Einwohner: 5 907.881

Durchschnittliches Monatseinkommen: 139,06 €

Human Development Index: Rang 132

Verantwortlich in Nicaragua

Marlon Velasquez

Leiter nph nicaragua

Marlon

Mit 15 Jahren kam Marlon zu nph honduras. Später studierte er an der Universität von Arizona, USA. Anschließend begann er, bei nph nicaragua zu arbeiten. Dort lernte er seine Frau kennen, mit der er zwei Kinder hat. Heute leitet er das Kinderdorf in Nicaragua.

E-Mail an Marlon Velasquez

Projektkalkulation

Betreuung von 133 Schülern aus armen Familien für ein Schuljahr

133 x 597,83 EUR = 79.512,01 EUR
16% finanziert
Noch benötigt: 66.971,25 EUR
18. 09. 2017

Schlechte Bildungschancen für arme Kinder in Lateinamerika

PISA-Studie belegt, dass Familieneinkommen und Herkunftsfamilie maßgebliche Indikatoren für den Zugang zu einer qualitativ hochwertigen Schulbildung sind.

Cindy macht eine Ausbildung in der Backstube

Ein armes Mädchen aus der Nachbarschaft ergreift die Chance, bei nph gut ausgebildet zu werden.