Die nph-Familie lässt dich nicht im Stich
Jugendliche nph
home
Zuhause
Projekt

Die nph-Familie lässt dich nicht im Stich

Hilfe für ehemalige Schützlinge in Not

In den nph-Kinderdörfern in Lateinamerika wachsen die Mädchen und Jungen gleichberechtigt miteinander auf. Alle haben die gleichen Rechte und Pflichten: vom Wäsche waschen bis zur handwerklichen oder universitären Ausbildung. Dennoch bedarf es hier noch der Nachhilfe, damit Mädchen ihre Rechte auch in Anspruch nehmen. Die meisten sind damit aufgewachsen, dass sie, ihre Schwestern und ihre Mütter weniger Wert sind als die Männer. Diese Rollen aufzubrechen braucht Ausdauer und besonderen Einsatz. Daher gibt es in den meisten Kinderdörfern besondere Gruppen für die Mädchen. Dort lernen sie, an sich und ihre Fähigkeiten zu glauben. So sie entwickeln unter anderem den Mut, einen Männerberuf wie Schreiner oder Elektrotechniker zu lernen.

 


nph stäkrt das Selbstbewusstsein der Mädchen, sodass sie sich auch in Männerberufen behaupten können.

 

Unsere Mädchen verlassen das Kinderdorf gut ausgebildet und mit einem gesunden Selbstbewusstsein. In der harten Realität, die ganz anders ist als im Kinderdorf, schaffen es jedoch nicht alle, ihr Leben so zu gestalten, dass sie auf eigenen Beinen stehen können. Daher brauchen sie unsere Hilfe, da es keine sozialen Auffangnetze wie bei uns gibt. Das gilt auch für die Jungen, wobei sie in der männerdominierten lateinamerikanischen Welt oft weniger Probleme haben.



nph ist für seine Schützlinge immer da, auch wenn sie das Kinderdorf schon verlassen haben.

 

nph ist eine richtige Familie 


Wenn ein ehemaliger Schützling in Not bei uns anklopft, dann beweisen wir, dass nph eine richtige Familie ist - nicht nur für die begrenzte Zeit im Kinderdorf, sondern fürs ganze Leben. Wir haben immer eine offene Tür für unsere „Hermanos mayores“ (dt. „Große Brüder und Schwestern). Denn wer, wenn nicht wir, sollte ihnen helfen? Für viele ist nph die einzige Familie und unsere die einzige Tür, an die sie klopfen können.



Wir unterstützen die Jugendlichen sowohl bei der Ausbildung, als auch bei der Jobsuche.

 

„Herman@s Mayores“: Für unsere großen Brüder und Schwestern


Um die Hilfsmaßnahmen besser zu koordinieren und den Kontakt zu den Ehemaligen aufrechtzuerhalten, gibt es in den größeren Kinderdörfern das Programm „Herman@s mayores“.

Die Unterstützung reicht von Zuschüssen für schulische oder berufliche Weiterbildung über die Hilfe bei der Jobsuche bis hin zur Verteilung Essenspaketen und Kleidung.  Es kommt auch vor, dass wir im Kinderdorf einen Job frei haben, den die Herman@s mayores übernehmen können. So war es im Fall der 25-jährigen Luz aus El Salvador.




Unsere ehemaligen Schützlinge kommen gern zu uns zurück, denn nph ist wie eine richtige Familie.

Spender-Kommentare

1447955507
Andreas Bremer

Deutschland, 19.11.2015

Es sind die Ärmsten der Armen..., nahezu chancenlos geboren in eine Region ungleich der unseren.
Honduras Karte

Informationen zu Honduras:

 

Einwohner: 8 746.673

Durchschnittliches Monatseinkommen: 166,41 €

Human Development Index: Rang 129

Verantwortlich in Honduras

Stefan Feuerstein

Leiter nph honduras

Stefan

Nach seinem Wirtschaftsstudium in England begann er 2003 als Freiwilliger bei nph honduras. Danach arbeitete Stefan in Lima, Peru, bei einem Unternehmen, das Mikrokredite vergibt. Die Arbeit mit den Kindern bei nph fehlte ihm so sehr, dass er 2008 zu nph honduras zurückkam, dieses Mal als Heimleiter.

E-Mail an Stefan Feuerstein

Projektkalkulation

Bitte helfen Sie mit einer Spende für dieses Projekt ehemaligen nph-Schützlingen in Not!

Stipendium für schulische Weiterbildung

15 x 508,22 EUR = 7.623,24 EUR
100% finanziert
Noch benötigt: 0,00 EUR
Finanziert-
Vielen Dank an alle Spender!

Unterstützung für Uni-Studenten

3 x 677,62 EUR = 2.032,86 EUR
100% finanziert
Noch benötigt: 0,00 EUR
Finanziert-
Vielen Dank an alle Spender!
Insgesamt

Kalkulierte Projektkosten

Gesamtkosten: 9.656,11 EUR
100% finanziert
Noch benötigt: 0,00 EUR
Finanziert-
Vielen Dank an alle Spender!