For a better life
Familien

Für ein besseres Leben

Arely 21, Miche 23, Marlon 20, Bolivien

Es ist keine Frage, dass Bildung der Schlüssel zur Armutsbekämpfung, besserer Gesundheit, gerechterer Verteilung der Ressourcen und für die Teilnahme an gesellschaftlichen Prozessen der Demokratisierung und Erneuerung ist. Kurz gesagt, ist Bildung der Schlüssel zu einem besseren Leben. Gerade in einem Land wie Bolivien, wo es große Hoffnung für diejenigen gibt, die eine gute Ausbildung haben. Es sind gerade die jungen Menschen mit einer soliden Ausbildung, die in der Lage sind, die Zukunft des Landes in einer positiven Weise zu gestalten.

Wenn Sie unsere Kinder von nph bolivien fragen, was sie nach dem Abitur machen wollen, wird die Mehrheit antworten: "An der Uni studieren!" Sie wissen, wie wichtig ein guter Job ist. Mit dem Entsenden von Studenten zur Universität gibt es aber auch grössere finanzielle Verpflichtungen für nph. Wir sind sehr stolz, dass die vier ältesten Heimkinder aus unserem Hause zur Uni gehen und wir sind froh, dass nph ihnen durch Spenden beistehen kann, ihre Ausgaben zu bezahlen.

Arely ist eine sehr neugierige und wachsame junge Frau, die ein Studium zur Wirtschaftsingenieurin absolviert. Sie ist nicht nur über die finanziellen Zukunftsmöglichkeiten begeistert, sondern sie will auch einen Beitrag zur Entwicklung ihres Landes beitragen. Ihr Lieblingsfach ist Mathematik. "Ich könnte mir auch vorstellen, mein eigenes Unternehmen aufzubauen", sagt sie mit großer Zuversicht. Arely lebt in Santa Cruz, das etwas zwei Autostunden vom Kinderdorf entfernt liegt. Sie kommt regelmäßig an Wochenenden und an den freien Tagen in unser Kinderheim, um bei den Hausarbeiten auszuhelfen. "Ich bin sehr glücklich hier unter all den Kindern und meinen Geschwistern", erklärt sie.

Miche (23), einer ihrer Brüder, und Marlon (20), besuchen die nahe gelegene Montero-Universität. Sie begannen ihr Studium im März dieses Jahres, nach Beendigung ihres Militärdienstes. Beide haben sich für den gleichen Studienbereich entschieden, dem Ölförderung Engineering. Der Grund dafür ist offensichtlich, da Bolivien ein Land mit großen Ölvorkommen ist. Marlon will später einmal andere Länder bereisen. Miche dagegen will "einen guten Job, ein Haus und eine Familie mit wenig Sorgen." Genau wie Arely verbringen sie ihre Wochenenden und freien Tage in "ihrem" Kinderdorf.
 


 

Paten sichern Zukunft

Kinder-Patenschaft


Die Patenschaft für ein einzelnes Kind ist die direkteste und persönlichste Art, sinnvoll und wirksam zu helfen.

Es gibt nichts Schöneres als ein Kind an der Hand zu nehmen und auf seinem Weg in die Zukunft zu begleiten. Als Pate sind Sie nicht nur ein Teil dieser Entwicklung, Sie sind auch ein Teil im Leben Ihres Patenkindes.

  • Persönliche Beziehung zu Ihrem Patenkind
  • Foto und Lebensgeschichte Ihres Patenkindes
  • Jährliches, aktuelles Foto und Informationen zur Entwicklung des Kindes
  • Übersetzung Ihres persönlichen Briefes an Ihr Patenkind


Ja, ich werde Pate!

Infos zum Download

Sie haben Fragen zur Patenschaft?

Alle Fragen zu einer Kinderpatenschaft bei nph beantworte ich gerne. Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine Email.

Stefanie_Efinger_-_nph_deutschland.png

Stefanie Efinger

Patenbetreuung