Juan-Diego
Aktuell

Wir trauern um Juan Diego

Ein Gedenkgottesdienst für eines unserer behinderten Kinder

Heute morgen, am 21. April 2008 um 7.30 Uhr, versammelte sich unsere gesamte Heimfamilie zu einer Trauerfeier für Juan Diego, eins unserer behinderten Kinder. Er war am Tag vorher verstorben, nach einem Krankenhausaufenthalt von über einem Monat. In dieser Zeit musste Juan Diego alle 15 Minuten gefüttert werden, und ständig wachte einer der Mitarbeiter von Casa de los Angeles, unserem Heim für behinderte Kinder in Tegucigalpa, an seiner Seite. Juan Diego ist seit 1990 in unserem Heim, nachdem er als zweijähriges Baby in einem Hotelzimmer verlassen aufgefunden worden war. Wir nahmen in in unsere Heimfamilie auf und suchten diesen besonderen Namen für ihn aus. Im vergangenen Februar feierten wir mit ihm seinen 20. Geburtstag.

 

Da er mehrfach behindert war, hatte er kein leichtes Leben. Für uns ist der Gedanke tröstlich, dass er sich jetzt an einem Ort befindet, an dem er nicht mehr länger unter seinen körperlichen Einschränkungen leidet. Er kann jetzt "das Leben in Fülle" erleben, etwas was wir ihm immer gewünscht hätten. Unser Dank gilt allen Mitarbeitern, Freiwilligen und unseren Jugendlichen im Sozialen Jahr, die Juan Diego über all die Jahre hinweg hingebungsvoll versorgt und gepflegt haben. Und Juan Diego, wir danken dir, dass du uns allen gelehrt hast, demütiger zu sein, Opfer zu bringen und Freude an kleinen Dingen zu haben. Du und die anderen Brüder und Schwestern mit Behinderungen, ihr seid uns allen ein Vorbild.

 

Wenn Sie die Patenschaft für eines unserer behinderten Kinder übernehmen möchten oder mehr über Casa de los Angeles, unser Heim für behinderte Kinder, erfahren wollen, schicken Sie bitte eine e-Mail an: info.hn@nph.org.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif