gonaives
Aktuell

Wieder eine Flutkatastrophe in Haiti

Der Tropensturm Jeanne richtet in Gonaïves großes Unheil an

An alle unsere Freunde,

 

Mit diesem Schreiben möchte ich mich für die Anteilnahme und die Nachfragen, wie es uns in Haiti geht, bedanken. Bei uns ist alles in Ordnung, auch in Tabarre, und allen geht es gut.

 

Aber unseren Nachbarn nicht.

 

Wie Sie wissen haben wir uns sehr für die Hilfe der Flutopfer in den früher betroffenen Gebieten um Thiote und Fond Verette eingesetzt und tun es noch. Wir haben mehr als 100 Familien dabei geholfen, ihre Gärten neu anzulegen, konnten bislang 8 Häuser für Menschen errichtet, die ihr Heim verloren hatten, und haben mehr als 12 Tonnen an Lebensmitteln und Medikamenten verteilt. Das könnten wir tun dank der Spenden, die wir nach der letzten Flut erhielten.

 

Die neue Flut hat Gonaives betroffen. Die Schwestern von Mutter Theresa waren heute morgen hier und erzählten uns, dass ihre Häuser für die Ärmsten der Armen vollkommen überflutet worden seien und dass der belgische Priester, der mit ihnen zusammenarbeitete (und zudem noch andere Projekte unterstützte, unter anderem eine Kolonie für Leprakranke) in der Flut umgekommen sei. Wir selbst haben einige Angestellte, die in großer Sorge um ihre Angehörigen in Gonaives sind, weil sie keine Nachricht von ihnen erhalten und in den Nachrichten nur von Hunderten von Toten hören.

 

Unglücklicherweise sind Ferel und ich die beiden mit den besten Fähigkeiten und Verbindungen, um die Hilfe in Gonaives organisieren zu können, aber wir sind in den nächsten drei Wochen außer Landes, und so können wir wenig unternehmen. Ich bin gerade mit dem Lastwagen auf dem Weg nach Gonaives, um ausfindig zu machen, was wir in den nächsten drei Wochen während meiner Abwesenheit für die Flutopfer tun können. Wir werden wieder mit den Schwestern von Mutter Theresa zusammenarbeiten, die bereits vor Ort sind. Die Straßen sind schlecht, und ich werde sicher nicht vor morgen abend wieder in Port-au-Prince sein, aber ich werde einen Bericht schicken, sobald ich kann.

 

Vielen Dank für Ihre Anteilnahme, ihre Gebete und jedwede Hilfe, die Sie angeboten haben, um den Opfern dieser neuen Tragödie in Haiti zu helfen.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif