Schmerbeck Buecher Seeger 01
Aktuell

Unterstützung für Kinder in Lateinamerika

600 Euro für Projekte in Mexiko und Honduras

In Karlsruhe ist Norman Bücher als Extremsportler bekannt, der während seiner Laufabenteuer hunderte von Kilometern im Himalaya, in der Atacamawüste oder im australischen Outback zurücklegt. Wenn der Karlsruher nicht gerade seiner Laufleidenschaft frönt, berichtet er als Autor oder Vortragsredner über seine eindrucksvollen Erlebnisse. „Break your limits – was das Business von Extremsport lernen kann“ ist einer seiner Vorträge.

Die Verbindung von Extremsport und Wirtschaft fand Rupert Schmerbeck, Präsident des Lions Club Karlsruhe Fidelitas, so spannend, dass er Norman Bücher kurzerhand zu einem Vortragsabend am 8. April einlud. Bücher, der seit Jahren nph deutschland unterstützt, das deutsche Büro des internationalen Kinderhilfswerks nuestros pequeños hermanos (nph), verzichtete auf sein Vortragshonorar. Stattdessen bat er Clubpräsident Schmerbeck die Kinder des Hilfswerks in Lateinamerika zu unterstützen. Diesem Wunsch kam der Clubpräsident gerne nach. 600 Euro fließen nun in Projekte in Honduras und Mexiko.

300 Euro fehlten dem Kinderdorf in Honduras noch, um die Gesamtsumme für den Kauf von Kühen zu erreichen. Nun können die Kühe angeschafft werden. Das stärkt die Selbstversorgung und mindert die Kosten. Ebenfalls 300 Euro erhält das Kinderdorf in Mexiko. Dort erteilt die Deutsche Marion Tavella seit mehr als zehn Jahren Kindern mit Verhaltensauffälligkeiten Kunsttherapie. Mit den Kindern bastelt sie so genannte Alebrijes. Das sind bunte, tierähnliche Fabelwesen aus Pappmaché. Die Herstellung dieser Fabelwesen gilt in Mexiko seit Jahrzehnten als traditionelles Kunsthandwerk. „Ich bin glücklich, dass der Lions Club Karlsruhe Fidelitas und ich einen Beitrag zu diesen wichtigen Projekten leisten können“, sagt Norman Bücher.


2_nachhaltigkeit_336x280.gif