Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? dient als Modell für andere Organisationen

?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? Guatemala hat kürzlich eine Konferenz in Casa San Andrés abgehalten, in der wir uns mit ehrenamtlichen Organisationen aus dem ganzen Land trafen

Seit 1954 arbeitet ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? um eine liebevolle Familie zu sein und eine erfolgreiche Zukunft für tausende von vernachlässigten Kindern und Waisenkindern, zu ermöglichen. Heute, hat ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? als große Organisation eine starke eigenen Philosophie, eine starkes Unterstützungssystem und vielen Jahre Erfahrung, die wir gern mit anderen teilen.

 

Diesen Monat hatte ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? Guatemala die Chance genau das zu tun ? Erfahrung zu teilen.

 

Am Mittwoch, den 19. Mai empfingen wir mehr als 20 Besucher in unserem Heim. Diese Besucher kamen aus dem ganzen Land und repräsentierten mehr als ein Duzend unterschiedlicher ehrenamtlicher Institutionen. Sie kamen um über die Strukturen von ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? mehr zu erfahren und darüber nachzudenken welche Aspekte sie für ihre eigenen Organisationen übernehmen können.

 

Am Morgen nahmen die Vertreter der Organisationen an einer Vorstellung von ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? von unseren Mitarbeitern teil, sie sprachen mit den Verwaltungschefs und den Chefs der Pädagogischen Abteilung, sowie unserem Hausdirektor und unserem Nationaldirektor. Die Präsentatoren diskutierten wie ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? Guatemala organisiert ist und hatten vor allem die Integration der Freiwilligen in die Alltagsarbeit im Blick.

 

Nach der Präsentation wurde die Gruppe im gesamten Gelände herumgeführt.

 

Die Konferenz wurde von Viva: Junta por la Niñez organisiert, einer Organisation, die mit lokalen Netzwerken zusammenarbeitet, um benachteiligten Kindern weltweit eine bessere Zukunft zu ermöglichen. Viva organisierte das Treffen am Mittwoch um eine Verbindung zwischen ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? und den anderen Organisationen herzustellen, da, so sagte der Verterter von Viva: ?Wir alle haben die gleiche Funktion: wir verbessern die Lebensqualität dieser Kinder.?

 

Die Themen reichten von der Frage, wie mit dem Missbrauch von Kindern umgegangen wird bis hin zu der Frage wie man einen Abfluss in einem Babyhaus am besten konstruiert. Die Konferenz war eine einzigartige Möglichkeit zusammenzukommen und die Bedürfnisse der Kinder Guatemalas zu diskutieren. Wir fühlen uns sehr geehrt, dass wir diese Konferenz ausrichten durften.

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif