helptabasco
Aktuell

Unser Heim hilft den Opfern der Flutkatastrophe

Unsere Kinder tun was sie können, um den Menschen in Tabasco zu helfen.

Die Bewohner des mexikanischen Bundesstaates Tabasco durchleben eine der schlimmsten Tragödien der jüngeren Vergangenheit. Nach heftigen Regenfällen stehen drei Viertel dieses Landesteils unter Wasser. Tausende haben alles verloren, was sie besaßen, und leben vorläufig in Notunterkünften. Es wird noch Wochen dauern, bis sie in ihre Häuser zurückkehren können.

 

Uns im Heim von NPH Mexiko lässt diese Tragödie nicht unberührt. Unter der Anleitung von Rafael Bermudez, unserem Landesleiter, und den Leitern unserer Wohnheime in Miacatlan, Cuernavaca und Monterrey bringen unsere Kinder persönliche Opfer, um den Menschen in Tabasco zu helfen.

 

Nachdem wir gemeinsam darüber nachdachten, wie gut es uns geht und was andererseits die Kinder in Tabasco durchmachen müssen, beschlossen unsere Kinder, eine Woche lang auf Obst, Fleisch und Tortillas zu verzichten. Von dem Geld, was dadurch eingespart wurde, konnten wir Lebensmittelkonserven, Babynahrung, Milchpulver und Schlafmatten kaufen, die dann zum Versammlungsort in der Militärzone von Cuernavaca gebracht wurden.

 

Mit anderen zu teilen ist ein Grundprinzip im Zusammenleben bei UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN. Das haben unsere Kinder auf wundervolle Art unter Beweis gestellt.

3_bildung_336x280.gif