Aktuell

Schweres Erdbeben in Peru

Verletzte und eingestürzte Häuser

Am Freitag erschütterte ein schweres Erdbeben die Küste von Peru. Am stärksten betroffen war die Region südlich der Provinzhauptstadt Ica, die rund 300 Kilometer von Lima entfernt liegt. Beim Beben der Stärke 6,9 verletzten sich - laut Behördenangaben - mehr als 100 Menschen. Zahlreiche Häuser wurden zerstört oder beschädigt. Vor vier Jahren waren bei einem Beben in derselben Gegend rund 600 Menscen ums Leben gekommen. Peru liegt auf dem so genannten Pazifischen Feuerring, an dem die seismischen Aktivitäten besonders hoch sind. Deshalb kommt es immer wieder zu Erdbeben.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif