Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

?Schulen für Haiti?-Appell an alle Schulen Deutschlands

Schauspielerinnen bereiten Unterrichtsstunde vor

Seit Oktober 2009 macht die Spendenaktion ?Schulen für Haiti? deutschlandweit die Runde. Die Schauspielerinnen Alissa Jung und Janin Reinhardt haben den Startschuss gegeben: Alle Schulklassen, von der Grundschule bis zur Berufsschule und Jugendgruppen in ganz Deutschland sind aufgerufen, sich für Kinder in Armut, die nicht lesen und schreiben können, zu engagieren. Damit sollen den Kindern bessere Chancen für ihr künftiges Leben gegeben werden, denn wer lesen und schreiben kann, ist klar im Vorteil. Alissa Jung: ?Alle Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen können mitmachen und Spenden sammeln, dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt: Ob mit einem Kuchenverkauf, einer Tanzvorstellung oder mit einem Flohmarkt Geld gesammelt wird ? jeder kann mithelfen.? Janin Reinhardt ergänzt: ?Unter allen Gruppen, die sich bis zum 15. Februar 2009 auf unserer Homepage anmelden und Spenden sammeln, verlosen wir fünf ganz besondere Unterrichtsstunden!? Außerdem wird unter allen Schulen und Jugendgruppen, die bis zum 30. Mai 2010 gespendet haben, ein exklusives Konzert mit Max Mutzke verlost.

 

Unter www.schulen-fuer-haiti.de gibt es alle Informationen und die Möglichkeit, sich zur Aktion anzumelden sowie ein kurzes Video über eine Unterrichtsstunde der ersten Runde der ?Schulen für Haiti?-Aktion mit Alissa Jung und Janin Reinhardt.

 

20.000 Euro werden gebraucht, um 500 Kindern in den Slums von Port-au-Prince den Weg in die Schule zu ermöglichen. Alissa und Janin arbeiten mit dem Hilfswerk ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern e.V.? zusammen, das dafür sorgt, dass 4.500 Kinder in den Slums der Hauptstadt Port-au-Prince/Haiti lesen und schreiben lernen können. In den Elendsvierteln von Port-au-Prinde unterhält das Hilfswerk schon 18 Schulen. Rund 2.000 dieser Kinder erhalten auch eine warme Mahlzeit am Tag, oft die einzige, die sie überhaupt bekommen.

Jedes zweite Kind in Haiti kann keine Schule besuchen und ist dadurch im Kreislauf von Bildungsmangel, Armut und Kriminalität gefangen. Daher möchten Alissa Jung und Janin Reinhardt gemeinsam mit ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? diesen Kindern helfen.

 

Die beiden Schauspielerinnen reisten am 18. November 2009 nach Haiti, dem ärmsten Land der westlichen Hemisphäre. Ziel der Reise sind nicht die Strände der Karibik sondern die Kinderdörfer von ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? in Kenscoff/Haiti und in der Dominikanischen Republik. Dort werden die beiden ihre Patenkinder Pedro David und die Geschwister Okifils und Kervenzt treffen.

?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? hat ein Sonderkonto zur Aktion eingerichtet. Spenden sind möglich auf das Konto 87 47 004, BLZ 660 205 00 bei der Sozialbank Karlsruhe. Weitere Informationen unter www.schulen-fuer-haiti.de

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif