Haitis Reise JU1
Aktuell

Schauspielerinnen besuchten die Slums von Haiti

Zweite Auflage von ?Schulen für Haiti? ist gestartet

Die Schauspielerinnen Alissa Jung und Janin Reinhardt reisten im November nach Haiti, dem ärmsten Land der westlichen Hemisphäre. Dort besuchten sie zwei Straßenschulen, die sie im Rahmen ihrer Aktion ?Schulen für Haiti? unterstützen. ?Fond Peje? und ?Mixte de la Grace?, so die Namen der Schulen, befinden sich in Wharf Jeremie, einem Slum nahe der Hauptstadt Port-au-Prince. Er zählt zu den ärmsten und gefährlichsten Elendsvierteln der Welt. In den von Jung und Reinhardt unterstützten Schulen lernen mehr als 600 Schülerinnen und Schüler Rechnen, Lesen und Schreiben. ?Schulen für Haiti? geht 2009 bereits in die zweite Runde. Die Schauspielerinnen rufen deutsche Schüler auf durch Aktionen wie Basare, Kuchenverkäufe oder Gesangsvorstellungen ihren Altersgenossen in Haiti zu helfen. Die eingenommenen Spendengelder werden gebraucht, um die beiden Straßenschulen zu finanzieren. Laut dem Kinderhilfswerk ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern e. V.?, Karlsruhe, werden hierfür jährlich 30.000 Euro benötigt.

 

In Haiti müssen mehr als 50 Prozent der Menschen mit weniger als einem Euro pro Tag auskommen. Da Eltern, im Gegensatz zu Deutschland, dort Schulgeld bezahlen müssen, kann in dem Antillenstaat die Hälfte der Bevölkerung weder lesen noch schreiben. Durch ?Schulen für Haiti? wollen Jung und Reinhardt Kindern aus den Slums eine Chance auf ein Leben ohne Armut geben. ?Haiti ist für mich wie eine wunderschöne Rebellin, voll von Gegensätzen, Erhabenheit aber auch Zerstörung. Um so schöner finde ich es zu sehen, wie über 600 Kinder mitten in den Slums voller Stolz zur Schule gehen können, nicht zuletzt dank ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern? und ?Schulen für Haiti?. Es war beeindruckend in diese Kinderaugen schauen zu dürfen?, beschreibt Janin Reinhardt ihre Motivation sich zu engagieren. Alissa Jung ergänzt: ?Wir haben so viel Leid und Armut gesehen, aber mittendrin auch so viele wunderschöne Situationen erlebt. Der Besuch in unseren beiden Straßenschulen war für mich ein sehr schönes und beeindruckendes Erlebnis. Mitten in den Slums, im Nichts, lernen Kinder Lesen und Schreiben und das mit einer solchen Freude.?

?Schulen für Haiti? ist ein gemeinsames Projekt von Jung und Reinhardt, das erstmalig im November 2008 startete. Zahlreiche Schüler in Deutschland hatten sich bis März 2009 an der Aktion beteiligt und rund 20.000 Euro für die gute Sache gesammelt. Mit der zweiten Runde von ?Schulen für Haiti? wollen Jung und Reinhardt noch höher hinaus. ?Wir wollen mit Schulen für Haiti so viele deutsche Schulen wie möglich zum Spenden für ihre haitianischen Altersgenossen animieren, damit in den beiden Straßenschulen Fond Peje und Mixte de la Grace auch in 2010 über 600 Kinder für ihre Zukunft lernen dürfen?, sagen Jung und Reinhardt.

 

Als Motivation für die Schüler werden die beiden Schauspielerinnen an einigen Schulen, die sich bis zum 15. Februar 2010 anmelden, eine Unterrichtsstunde zum Thema Haiti halten. Entsprechende Kurzfilme und Fotos werden den Schülern dabei ein authentisches Bild des Lebens und der Armut auf der Karibikinsel vermitteln. Ein weiterer Anreiz für die teilnehmenden Schulen ist sicherlich auch, dass der Sänger Max Mutzke von der Aktion so begeistert ist, dass er auch in diesem Jahr wieder ein exklusives Schulkonzert für die Gewinnerschule geben wird. Die entsprechende Schule wird im Mai 2010 ausgelost. Weitere Informationen und die Anmeldung für die Aktion finden sich auf der Homepage www.schulen-fuer-haiti.de

 

?Unsere kleinen Brüder und Schwestern e.V.? ist ein Kinderhilfswerk, dass in neun Ländern in Lateinamerika Kinderdörfer, Schulen, berufliche Werkstätten, Krankenstationen und therapeutische Einrichtungen unterhält, um verlassenen, misshandelten oder missbrauchten Kindern zu helfen. Insgesamt leben in den Kinderdörfern rund 3.500 Kinder und Jugendliche. Im Kinderdorf in Haiti sind es rund 350. Im Rahmen von Nachbarschaftsprogrammen unterstützt das Hilfswerk darüber hinaus jährlich weitere 40.000 Menschen.

 

Wenn auch Sie, gemeinsam mit ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern?, ?Schulen für Haiti?, Alissa Jung und Janin Reinhardt, Haitis Kinder direkt unterstützen möchten, steht Ihnen ein Sonderkonto zur Verfügung. Konto 87 47 004, BLZ 660 205 00 bei der Sozialbank Karlsruhe.

4_weihnacht_large_rectangle.gif