frwasson-mex
Aktuell

Predigt bei Totenwache für Padre William Bryce Wasson

Von Rev. Ronald Hicks (NPHI Regionaler Leiter für Zentralamerika)

EL Señor este con todos Uds...

 

Wir versammeln uns heute abend als Familie.

Wir versammeln uns als Familie von Padre Wasson, gemeinsam mit seinem Bruder, seiner Schwägerin und allen, die zu seiner Familie gehören.

Wir versammeln uns als die Familie von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN.

Und wir versammeln uns auch als Familie Gottes, um zu beten und das Leben von Padre William Wasson zu ehren.

 

Gebet

Herr unser Gott, der Tod von Padre Wasson erinnert uns an unsere Sterblichkeit

und an die Kürze unseres Lebens auf der Erde.

Aber für diejenigen, die an deine Liebe glauben, ist der Tod nicht das Ende,

noch zerstört er die Gemeinschaft, die du in unserem Leben geformt hast.

Wir teilen den Glauben der Jünger deines Sohnes

und die Hoffnung der Kinder Gottes.

Lasse das Licht der Auferstehung Christi in diese Zeit der Anfechtung und des Schmerzes hineinfallen,

wenn wir für Padre Wasson und die, die ihn lieben, beten.

Durch Christus unseren Herrn.
Amen

 

Lesung aus dem Evangelium nach Johannes

Wie mich der Vater geliebt hat, so habe auch ich euch geliebt. Bleibt in meiner Liebe! Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich euch gesagt, damit meine Freude vollkommen wird. Das ist mein Gebot: Liebt einander, so wie ich euch geliebt habe.

 

 

Predigt

Die erste Lesung aus dem Buch Prediger erinnert uns heute daran, dass es nach Gottes Plan eine Zeit für alles gibt...

Eine Zeit zu trauern und eine Zeit zu tanzen.

Eine Zeit zu weinen und eine Zeit zu lachen.

Eine Zeit geboren zu werden und eine Zeit zu sterben.

Padre William Wasson wurde am 21. Dezember 1923 geboren und starb am 16. August 2006, um in die Ewigkeit einzutreten.

 

Auch heute, da wir uns als Familie versammeln,

ist es unsere Zeit bestimmte Dinge zu tun...

 

Es ist Zeit zu weinen und zu trauern.

Auch wenn wir alle an die Auferstehung und ein ewiges Leben glauben,

haben viele von uns noch Tränen in den Augen, und das ist ganz normal.

Wir haben alles Recht der Welt, traurig zu sein, nicht glauben zu können, dass dies wirklich geschehen ist, vielleicht sogar wütend und mit der Sehnsucht, ihn wieder bei uns zu haben.

Warum empfinden wir so? Weil wir unseren Vater verloren haben, unseren Freund, unseren Angehörigen, unseren Gründer.

Wir haben jemand verloren, den wir sehr lieben. Wir werden ihn sehr vermissen.

 

Während wir uns hier als Familie versammeln,

ist es auch Zeit zu danken, Gott zu danken nicht nur, dass er diesen bewundernswerten Menschen William Wasson geschaffen hat und dass er ihn so viele Jahre in unserer Mitte hat leben lassen.

Wir versammeln uns auch, um Gott zu danken für seine Gabe des ewigen Lebens und die Kraft der Auferstehung.

Mit Glauben und Hoffnung in unserem Herrn Jesus Christus verkünden wir voller Zuversicht, dass der Tod keine Macht über uns hat. Das Leben hat sich nur verändert, es ist nicht beendet.

Ich habe keinen Zweifel, dass es nun jemand gibt, der uns vom Himmel aus zuschaut, über uns wacht, uns segnet und für uns betet.

Und dafür danken wir Gott.

 

Während wir uns hier als Familie versammeln,

ist es auch Zeit sich zu erinnern... Sich zu erinnern an das außergewöhnliche Leben von Padre William Wasson.

Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie sich an Padre Wasson erinnern?

Jeder von uns hat seine eigenen Erinnerungen an ihn.

Es ist wichtig, diese Erinnerungen und Geschichten anderen weiter zu erzählen, damit er durch uns weiterlebt.

Das, woran ich mich am besten erinnern werde, ist seine Fähigkeit zu lieben.

Im Evangelium für heute sagt uns Jesus:

Liebt einander, wie ich euch geliebt habe.

Ich meine, diese Worte hätte auch Padre Wasson schreiben können.

Er hinterlässt uns ein Vermächtnis der Liebe.

Und sein Vermächtnis wird weiter wachsen, wenn wir nur fortfahren, einander so zu lieben, wie er uns geliebt hat.

 

Wenn wir uns hier als Familie versammeln,

ist es auch Zeit zu beten...

Wir haben alle, jeder auf seine Weise, viel für Padre Wasson gebetet.

In all unseren Kinderheimen in den neun Ländern

haben alle 3000 Kinder täglich für ihn gebetet.

 

Ich lebe in unserem Heim in El Salvador.

Dort versammelten wir uns am 15. August, an dem Tag, bevor Padre Wasson starb,

um wie üblich vor dem Abendessen einen Rosenkranz für Padre Wasson zu beten.

Das junge Mädchen, das mit uns den Rosenkranz betete, beschloss unser Gebet mit den Worten:

Heute beenden wir unseren Rosenkranz für Padre Wasson mit drei Gebeten.

Wir werden das Vaterunser beten für all unsere Unterstützer, Paten, Spender und alle, die uns lieben und unser Heim möglich machen.

Wir werden das Ave Maria für Padre Wassons Familienangehörige beten, für unsere Heimfamilie samt allen ehemaligen Heimkindern und unseren Brüdern und Schwestern in den anderen Ländern.

Und schließlich werden wir das Ehre sei für uns selbst und für unsere eigenen Anliegen beten.

 

Heute abend, da es nun Zeit ist zu beten,

schlage ich vor, dass wir die gleichen drei Gebete sprechen, mit den gleichen drei Anliegen, zu Ehren und im Gedächtnis an Padre Wasson.

Lassen Sie uns das Vaterunser beten für alle Unterstützer, Paten und Spender, in Dankbarkeit für sie und ihre Großzügigkeit.

Lassen sie uns das Ave Maria für Padre Wassons Familie beten, besonders für diejenigen, die heute nicht bei uns sein können: alle ehemaligen Heimkinder und die 3000 Kinder und die Mitarbeiter in unseren neun Heimen.

Und schließlich lassen Sie uns das Ehre sei beten für uns selbst und unsere eigenen Anliegen.

Auf dass wir in unserem Verlust getröstet werden und weiterhin in Padre Wassons Vermächtnis der Liebe leben mögen.

 

Abschluss

Herr Gott, du hörst unser Flehen.

Lass uns in deinem Sohn Trost finden in unserer Trauer,

Gewissheit in unserem Zweifel und den Mut, tapfer durch diese Stunde zu gehen.

Stärke unseren Glauben durch Christus, unseren Herrn.

 

 

Schlussgebet

Möge der Friede Gottes, der all unser Verstehen übersteigt,

unsere Herzen und unseren Verstand bewahren in der Gemeinschaft und in der Liebe Gottes

und seines Sohnes Jesus Christ.

Amen.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif