Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Osterpredigt von Padre Phil im Kinderdorf in Mexiko

Diese Predigt wurde am Ostersonntag in Mexiko gehalten.

Im Anschluss an den Ostergottesdienst werden wir unsere Feierlichkeiten mit zwei Bräuchen fortsetzen, die mein eigener Vater mit meinen Brüdern, Schwestern und mir pflegte, als wir noch Kinder waren: der großen Ostereier-Suche und der Belohnung, auf die wir das ganze Jahr gewartet hatten - ein Schokoladen-Osterei für jeden von uns.

 

Aber was hat Ostern mit Eiern zu tun?

 

Vor langer Zeit benutzten Priester die Ostereier, um den Menschen Christi Auferstehung zu erklären. Ich habe heute vier ausgeblasene Ostereier dabei, die uns helfen werden, besser zu verstehen, was Jesus für uns getan hat, an diesen außergewöhnlichen Tagen, die wir jedes Jahr aufs Neue erinnern und feiern.

 

- Im ersten Ei findet sich ein kleines Kreuz, das uns daran erinnert, dass Jesus das Kreuz nach Golgatha getragen hat, um für uns und unsere Sünden zu sterben. Niemand zwang ihn dazu. Er tat es, um das Himmelstor für uns aufzustoßen. Gott liebt uns so sehr, dass er seinen eigenen Sohn opferte, damit wir eines Tages bei Ihm leben können.

 

- Im zweiten Ei befinden sich drei Nägel, die uns daran erinnern, dass Jesus ans Kreuz geschlagen wurde. Die Nägel, die dafür benutzt wurden, waren jedoch nicht so klein wie diese hier ? sie waren riesig. Könnt ihr euch Jesu Schmerzen vorstellen? Manche weinen, die meisten von uns beißen sich zumindest auf die Lippen, wenn sie im Krankenhaus eine Spritze bekommen. Stellt euch die Qualen vor, wenn starke Männer Eisennägel durch eure Hände und Füße treiben. Doch Jesus ertrug alles für die Vergebung unserer Sünden.

 

- Hier im dritten Ei befindet ist ein Stein. Die Bibel berichtet, dass, nachdem Jesus gestorben war, sein Körper in eine Grabhöhle gebettet wurde, die mit einem großen Felsen verschlossen wurde. Doch am Morgen des Ostersonntags, als die Frauen kamen, um seinen Körper zu ölen, war der Stein weggeschoben worden. Nicht einmal dieser riesige Stein konnte Jesus im Grab halten.

 

- Und hier schließlich ist das vierte Ei ? das wichtigste Ei von allen. Schaut, was wir darin finden?NICHTS! Es ist leer! Ebenso leer wie Jesu Grab am ersten Ostersonntag-Morgen, als die Frauen nach ihm suchten. Das Grab war leer und anstelle von Jesu Körper fanden sie einen Engel vor, der die Worte verkündete, die zu den mächtigsten Worten gehören, die je gesprochen wurden: ?Er ist nicht hier. Er ist auferstanden!?

 

Heute steht Jesus Christus von den Toten auf!?In einem jeden von uns. Am Karfreitag starb er an einem Kreuz, nicht aus Holz, vielmehr aus unseren Sünden gezimmert. Doch heute lebt er erneut in unseren Herzen und Gedanken, in unserer Familie von Pequeños und in unserem Wunsch, seinen Willen zu tun.

 

Jesus Christus ist von den Toten auferstanden!...Damit unsere Eltern und Großeltern, unsere Brüder und Schwestern, unsere Freunde und Pequeños, die von uns gegangen sind, für immer bei ihm sein können.

 

Er ist auferstanden!...Damit der Tod nicht der letzte Moment des Lebens ist, sondern der erste des ewigen Lebens.

 

Es ist Ostern und Jesus Christus ist von den Toten auferstanden!...Und das erste Wort, das er an seine verängstigten Jünger richtete, war schlicht: ?Friede!?

Mein Osterwunsch für euch, meine Familie, meine Söhne und Töchter, die ich von ganzem Herzen liebe, ist, dass der Frieden, die Freude und die Hoffnung, die wir an diesem heiligen Tag verspüren, das ganze Jahr hindurch in unseren Herzen und in unserer großen Familie weiter leben.

 

Frohe Ostern!

 

Padre Phil Cleary

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif