Haiti Ostereier-Suche St Louis
Aktuell

Ostern mit nuestros pequeños hermanos in Haiti

Ein Reisebericht aus Haiti von Projektkoordinatorin Sonja Smolka direkt aus Haiti.

Sonja Smolka, Projektkoordinatorin Haiti bei nph deutschland e. V., ist derzeit in Haiti. Gemeinsam mit den Kindern und Mitarbeitern hat sie dort das Osterfest verbracht. Ihre Erlebnisse schildert sie im folgenden Bericht:

 

"Das Osterfest mag für jeden eine andere Bedeutung haben und es wird in den Familien weltweit unterschiedlich gefeiert. Für die Kinder und Mitarbeiter im nph-Kinderdorf St. Hélène in Haiti ist es ein ganz besonderes Fest, dessen Planung bereits vor Wochen begonnen hat.

 

In diesem Jahr stand das Osterfest unter dem Motto „Ostern von jungen Menschen für junge Menschen“. Daher hat eine Gruppe von acht Jugendlichen alle Aktivitäten rund um das Osterfest geplant und organisiert und sowohl die älteren als auch die kleinsten Bewohner eingebunden.

 

 

 

Das besondere am Karfreitag war der Kreuzweg, den die 400 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit den Betreuerinnen und Betreuern und der Kinderdorfleiterin Schwester Bonite bestritten. Aufmerksam folgten sie den 14 Stationen des Leidenswegs Christi, die die Jugendlichen außerhalb des Kinderdorfes vorbereitet hatten und anschaulich erläuterten.

 

 

Der Ostersonntag im Kinderdorf St. Louis in Tabarre/Haiti begann mit Gebeten; neben den Betreuerinnen trugen auch die älteren Mädchen und Jungen Gebete vor. Es war rührend, dass sie alle für die Kinder im Kinderkrankenhaus St. Damien beteten, die an Krankheit und Hunger leiden. Sie beteten außerdem für die Kinder auf der Straße, deren Leid unfassbar groß ist. Jedem Kind sollte eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben zuteil werden.

 

Miriam, eine der Betreuerinnen, forderte die Kinder auf, sich wie Jesus für die Mitmenschen aufzuopfern und Liebe und Respekt füreinander aufzubringen.

 

Nach dem besinnlichen Morgen durften die Kinder auf dem weiten Gelände des "Padre Wasson – Engel des Lichts Programms" Ostereier suchen. Das war ein riesen Spaß für Groß und Klein!


Am Nachmittag konnte die Kinder ihre selbst gebastelten Drachen steigen lassen, wie es traditionell in Haiti jedes Jahr an Ostern gemacht wird. Darüber hinaus standen Fußball- und Basketball Turniere auf dem Programm. Mit Unterstützung von spanischen Freiwilligen und Haitianischen Profi-Fußballern wurde dieser Ostersonntag zu einem unvergesslichen Ereignis für die Kinder.

 

 

Am Abend fand eine besinnliche Messe mit Pater Richard in der Kapelle neben dem Kinderkrankenhaus statt. Draußen war es bereits dunkel und die Kapelle war nur durch Kerzenlicht erleuchtet. Es waren lediglich zwölf Personen anwesend; Personen aus unterschiedlichen Ländern und mit unterschiedlichen Aufgaben in Haiti und doch fühlten sich alle so verbunden, denn nph schafft Gemeinschaft!

 

 

Die Messe war besinnlich und ruhig, doch kaum hatten wir die Kapelle verlassen, begann Pater Richard fröhliche Lieder auf der Gitarre zu spielen und alle stimmten in seinen Gesang ein. Fröhlich singend und tanzend betraten wir das Kinderkrankenhaus und zauberten ein Lächeln auf die Gesichter der Mütter und Kinder, die stationär behandelt wurden.

 

Es war ein Osterfest, das gleichzeitig leise und laut war, traurig und fröhlich zugleich, mit dunklen und leuchtenden Facetten.  Und genau diese Vielseitigkeit zeichnet Haiti aus!"

Sonja Smolka
nph-Projektkoordinatorin Haiti

 

Wir freuen uns über Ihre direkte Unterstützung unsere Projekte in Haiti.

4_weihnacht_large_rectangle.gif