sal-neweyes
Aktuell

Neue Augen zu Weihnachten

Einige unserer Heimkinder wurden in den Vereinigten Staaten erfolgreich an den Augen operiert.

In diesem Jahr gab es für einige unserer Kinder in El Salvador ein ganz besonderes Geschenk zu Weihnachten, ermöglicht durch Spenden unserer Freunde. Sie konnten wieder besser sehen!

 

In der vergangenen Woche wurden fünf Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren im Fairwiew Hospital in Minneapolis an den Augen operiert. Für alle Beteiligten war das Ergebnis höchst zufriedenstellend. "Es war sehr wertvoll. Die Kinder sind sehr zufrieden; es war eine wunderbare Erfahrung und eine großartige Chance", erklärt Tia Dolores, die die Gruppe in die Vereinigten Staaten begleitete.

 

Alle Kinder leiden unter Strabismus, was man landläufig Schielen nennt. Beim Strabismus bewegen sich die Augen nicht parallel, und dadurch ist kein perspektivische Sehen möglich. Als Folge davon haben Kinder, die unter Strabismus leiden, ein eingeschränktes Sehvermögen, besonders was die Abschätzung von Tiefe und Entfernung anbelangt.

 

Als eine Gruppe unserer Kinder vor einiger Zeit einen Besuch in den USA machte, sah ein Arzt zufällig, dass einer der Pequeños schielte. Daraufhin lud das Fairview Krankenhaus alle unsere Heimkinder mit Strabismus zu einer kostenlosen Behandlung ein. Durch die Unterstützung durch "Friends of the Orphans", die die Flüge bezahlten und für die Unterkunft in Gastfamilien sorgten, konnte die Gruppe am 19. Januar von San Salvador abfliegen.

 

Während ihres dreitägiger Kurzaufenthaltes wurde bei allen fünf Kindern eine Operation zur Anpassung der Länge des Augenmuskels durchgeführt. Die Kinder, die danach zur Genesung eine Zeit in unserer eigenen Klinik im Kinderheim verbrachten, sind begeistert. Die Ärzte haben sie zwar vorgewarnt, dass es bis zu sechs Monate dauern kann, bis sich der wirkliche Erfolg der Operation einschätzen lässt, aber vier der Kinder konnten schon deutliche Verbesserungen ihrer Sehfähigkeit feststellen. Einige kommen bereits ohne ihre Brillen aus. Die 18jährige Estela ist außerdem sehr dankbar dafür, dass die schlimmen Kopfschmerzen, unter denen sie früher täglich litt, fast ganz verschwunden sind. Außer der Verbesserung des Sehens wird auch der kosmetische Aspekt sich sehr positiv auf die Kinder auswirken und ihnen zusätzliches Selbstvertrauen geben.

 

Unser Heim in El Salvador bedankt sich ganz herzlich beim Fairview Hospital und bei den Friends of the Orphans für ihre großzügige Unterstützung.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif