marialuisa1
Aktuell

Maria Luisa - Willkommen zuhause

Nach einer schweren Zeit der Trennung ist Maria Luisa mit ihren Geschwistern wieder bei NPH

Maria Luisas Vater verbrachte den Großteil seiner Zeit auf der Straße, um einen Weg zur Finanzierung seiner Drogensucht zu finden und misshandelte die Kinder schwer. Die heute 14-jährige und ihre fünf jüngeren Geschwister waren in der Obhut ihrer Großmutter, die ihre Enkelkinder innig liebt, jedoch nicht für sie sorgen konnte. Damit sie in der Lage war, die Familie zu finanzieren, musste sie irgendwie Geld auftreiben, so griff die Großmutter zu illegalen Mitteln und landete aufgrund von Drogenverkauf im Gefängnis.

 

Während ihre Großmutter im Gefängnis saß, lebten Luisa und ihre Geschwister bei verschiedenen Verwandten, bis 2006 ihre fünf Geschwister zu NPH gebracht wurden. Nach nicht einmal einem Jahr wurde Maria Luisa auch zu NPH gebracht und die kleine Familie war wieder vereint. Es war ein Tag, den sie nie vergessen würde. Als sie im Babyhaus Casa Asis ankam, liefen ihr ihre Geschwister entgegen und umarmten sie. Sie war gar nicht traurig, ihr Zuhause aufgegeben zu haben. Sie fühlte nur Glück, denn ihr größter Wunsch ging in Erfüllung, sie war wieder mit ihren Geschwistern vereint.

 

Leider wurden Maria Luisa und ihre Geschwister nach 2 Jahren bei NPH-Nicaragua durch die staatlichen Instituten wieder nach Hause geschickt. Nach Hause zu einer Großmutter, die nicht in der Lage war, sich um die Kinder zu kümmern. Ab da begann eine schwere Zeit für das starke Mädchen. Luisa war nicht mehr die ältere Schwester für ihre Geschwister, sie wurde mehr eine Ersatzmutter. Sie hat sich um ihre Geschwister gekümmert, sie eingekleidet, Wäsche gewaschen, putzte das Haus und hat auch gekocht.

 

Im Jänner 2012 waren wir erfreut, Maria Luisa und ihre Geschwister wieder bei NPH aufnehmen zu dürfen. Luisa muss nun nicht mehr eine Ersatzmutter spielen, sie kann sich jetzt wie eine ältere Schwester verhalten und endlich Kind sein. Sie spielt gerne Fußball und Volleyball. Dieses Jahr ist ihr letztes Grundschuljahr und wir hoffen im Dezember mit diesem liebenswerten und speziellen Mädchen ihren Grundschulabschluss feiern zu können. Obwohl Luisa gestehen muss, dass sie ihre Mutter vermisst, ist sie wirklich froh bei NPH zu sein, wo sie drei Mal täglich eine Mahlzeit bekommt und spielen und lernen kann. Für Luisa bedeutet die Rückkehr zu NPH, dass eine große Last von ihren Schultern gefallen ist und sie nun einen besonderen Weg einschlägt, den Weg Richtung Zukunft.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif