wilma hurricane
Aktuell

Hurrikan Wilma tobt in Mexiko

Der heftigste Hurrikan, der je über dem Atlantik gemessen wurde, zerstörte viele Küstenorte.

Wilma ist ein Name, der uns für immer im Gedächtnis bleiben wird, so wie vielen Mexikanern, die das Heulen des Windes, die dunklen Nächte und die lauten Geräusche dieses Hurrikans nie vergessen werden, der ganze Städte durcheinander schüttelte, als ob das nichts sei.

 

Hurrikan Wilma gilt als der stärkste je gemessene atlantische Tropensturm. Die Windstöße und die Regenmassen, die er mit sich brachte, zogen in der Provinz Cancun 700 000 Menschen in Mitleidenschaft. Weitere 300 000 Menschen waren in Cozumel, Playa del Carmen, Riviera Maya und Isla Mujeres, alles Städte in der Provinz Quintana Roo, nach Angaben des Gouverneurs dieser Region betroffen.

 

Das Wasser kam von See her, das Wasser kam von oben; die Straßen waren unpassierbar durch Hindernisse wie Straßenlaternen, Bäume, Sand und umgefallene Straßenschilder. Wilma heulte durch die Straßen. Die stürmischen Winde deckten Dächer ab, drückten Fester ein und nahmen alles mit, was in ihrem Weg lag.

 

Es werden riesige Anstrengungen nötig sein, um alles wieder aufzubauen. Die Bürger unterstützen sich gegenseitig in dieser Tragödie. Die mexikanische Regierung tut das ihre. Das Heim von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN liegt nicht weit von der betroffenen Region entfernt. Wir versuchen, mit betroffenen Familien Kontakt aufzunehmen, um zu sehen, wie wir helfen können.

4_weihnacht_large_rectangle.gif