Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Erfolgreiches Universitätsprogramm braucht Unterstützung

Drei Viertel unserer AbiturientInnen gehen an eine akademische Hochschule

Unser Universitätsprogramm funktioniert! Eine kürzlich erstellte Studie zeigt, dass 74% der AbiturientInnen ein Studium im Rahmen unseres Universitätsprogramms anschließen (und weitere 1% beginnen eines außerhalb des Programms). Von denen, die ein Studium beginnen, erwerben 74% den angestrebten Abschluß. Diese Zahlen sind verblüffend und stellen eine unglaubliche Leistung von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN in Mexiko dar.

 

Unsere Kinder wachsen mit dem Bewusstsein auf, dass sie eine Universität besuchen können, wenn sie in der Oberschule fleißig lernen und danach zwei Jahre im Kinderdorf arbeiten, während derer sie ihren jüngeren Brüdern und Schwestern helfen. So funktioniert unser Universitätsprogramm. Die meisten unserer StudentInnen studieren in Monterrey, einer Stadt im nördlichen Mexiko, die für ihre angesehenen Universitäten und unternehmerischen Möglichkeiten berühmt ist. Eine kleine Handvoll von StudentInnen erhält auch die Gelegenheit, in Anáhuac zu studieren, einer sehr renommierten Universität in Mexiko Stadt. Unsere jungen Leute wählen eine breite Vielfalt von Studienrichtungen ? Buchhaltung, Medizin, Architektur, Ingenieurwesen, Psychologie, Jura und sogar Kochkunst. Während des Studiums können sich unsere StudentInnen auf ihre Ausbildung konzentrieren, ohne dass sie sich um finanzielle Verpflichtungen Sorgen machen müssen. Wir sorgen für alles was sie brauchen. Unsere StudentInnen wohnen in Schlafräumen, wie sie sich in den meisten StudentInnenheimen in den USA finden. Sie teilen sich das Schlaf- und Esszimmer sowie den Computerraum ? alles, was man in einem StudentInnenheim so vorfindet. Wir sorgen auch für alle Bücher, Studienunterlagen, Präsentations-, Übungs- und Projektmaterialien, für die Anfahrt und den sonstigen Bedarf.

 

Für all das zu sorgen ist sehr kostspielig. Einige unserer StudentInnen wie jene der Studienfächer Architektur und Medizin benötigen sehr spezialisiertes Studienmaterial. Doch wir glauben, dass es wichtig ist, sie mit all dem zu versorgen, damit sich unsere jungen Leute auf ihr Studium konzentrieren können und sich nicht um die Kosten für Miete oder Bücher Sorgen machen müssen.Unser Budget für die Ausbildung der StudentInnen beläuft sich aktuell auf 63.000 Euro, und unsere gesamten Ausbildungskosten betragen 177.700 Euro für alle 103 StudentInnen. Wir brauchen 21.300 Euro des Budgets für die Unterstützung unserer zwölf StudentInnen über Stipendien. Wenn wir den verbleibenden Anteil unseres Universitätsbudgets unseren StudentInnen in Monterrey zuteilen, benötigen wir 110.600 Euro, nur um die Ausbildung abzudecken. Es bleiben dann noch die Ausgaben für die Anfahrt, das Material, die Unterkunft und die Verpflegung! Ein diesjähriger Zuwachs bei den StudentInnen um 30% bedeutet eine entsprechende Zunahme von 30% bei unseren Ausbildungskosten. Für das kommende Studienjahr 2009/2010 wird es eine noch größere Zunahme bei den Studienanfängern geben, was einen weiteren Anstieg unserer Studienausgaben nach sich zieht.

 

Wir brauchen dringend Hilfe, um für unsere über 100 StudentInnen aufkommen zu können. Wir hoffen, dass Sie uns helfen werden, diesen grundlegenden Teil unserer Mission fortzusetzen. Bildung ist der einzige Weg, den Kreislauf der Armut zu durchbrechen und unsere Kinder bestmöglich heranwachsen und sich entwickeln zu lassen. Spenden sind möglich auf das Konto 12 000, BLZ 660 205 00 bei der Sozialbank Karlsruhe. Unsere Jugendlichen sind für jede Hilfe dankbar.

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif