Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Erdbeben erschüttern Guatemala

Keine Schäden im Kinderdorf

Gestern, um die Mittagszeit, erschütterten drei Erdbeben der Stärke 4,8, 4,9 und 4,7 Guatemala. Nach Angaben von Rettungskräften kamen drei Menschen ums Leben. Die Beben waren im ganzen Land zu spüren. Das Epizentrum lag, nach Angaben des Seismologischen Dienstes in Guatemala in der Region Santa Rosa, rund 40 Kilometer südlich der Hauptstadt Guatemala-Stadt.

 

Die Kinder im Kinderdorf in Parramos und die Jugendlichen im Schüler- und Studentenheim in Chimaltenango kamen mit dem Schrecken davon.

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif