stairs
Aktuell

Endlich mehr Platz!

Eine ganze Abteilung unseres Kinderheimes konnte im Dezember in ein neues, größeres Haus umziehen.

Manchmal haben wir noch Schwierigkeiten daran zu denken, den richtigen Weg zum Haus der Mädchen zu nehmen, denn sie sind in ein neues Gebäude umgezogen, auf der linken Seite unseres Geländes, neben dem alten Gebäude.

 

Vor einem Monat wurde das neue Haus von Fernando Gres und vier der Mädchen offiziell eingeweiht. In den darauf folgenden Tagen zogen 120 Mädchen ein, tatkräftig unterstützt von den Jungen, die die Schränke und andere schwere Gegenstände hineintrugen. Zwei Wochen später kam Pater Felipe und segnete das Haus mit all seinen Bewohnern und deren Eigentum.

 

Das neue Mädchenhaus hat zwei Etagen. Im Erdgeschoss sind die jüngeren Mädchen untergebracht, und im ersten Stock wohnen die Teenager. Dadurch haben unsere älteren Mädchen mehr persönlichen Freiraum, da die jüngeren nicht ohne Erlaubnis hinauf gehen dürfen. Früher kam es oft vor, dass die kleineren Mädchen die älteren störten, wenn sie ihre Hausaufgaben machen wollten.

 

Die Mädchen haben sich sehr gut eingelebt, da das neue Haus besser ihren Bedürfnissen entspricht und mehr Platz bietet. Sie freuen sich über die größeren Zimmer und die neuen Waschräume. Im alten Haus mussten sich zwei Gruppen einen Raum teilen, wodurch man sich gegenseitig störte, und auch die Betreuerinnen hatten es schwer, sich unter diesen Bedingungen gut um ihre Kinder zu kümmern. Das Erledigen der Hausaufgaben litt ebenfalls, da es nicht genug Tische gab und zuviel Lärm herrschte. Jetzt hat jede Abteilung ihr eigenes Wohnzimmer für ein geselliges Beisammensein, was besonders wichtig ist, um den Zusammenhalt innerhalb der einzelnen Gruppen zu fördern.

4_weihnacht_large_rectangle.gif