Notstand El Salvador1
Aktuell

El Salvador ruft nach Hurrikan Ida den Notstand aus

450 Kinder sind im Kinderdorf momentan in Sicherheit

Am vergangenen Sonntag fegte der Hurrikan Ida mit fast 200 Stundenkilometer über El Salvador. Schwere Regenfälle verursachten in dem mittelamerikanischen Land schwere Überschwemmungen und Erdrutsche. Mindestens 130 Personen verloren dabei ihr Leben. Laut Regierungsangaben werden noch 72 Menschen vermisst. Rund 14.000 Obdachlose suchten in Notunterkünften Zuflucht. Präsident Mauricio Funes sicherte den Betroffenen schnelle Hilfe zu.

 

?Die Kinder und die Mitarbeiter sind momentan noch in Sicherheit?, meldete Wendy Ramirez, Korrespondentin des Kinderhilfswerks ?Unsere kleinen Brüder und Schwestern?. Das Kinderdorf der Organisation befindet sich rund 70 Luftkilometer nordwestlich der salvadorianischen Hauptstadt San Salvador. Dort haben rund 450 verlassene und verwaiste Kinder ein neues und liebevolles Zuhause gefunden.

4_weihnacht_large_rectangle.gif