retreat1
Aktuell

Einkehrtage mit unseren Jugendlichen

Noch nie hat mich eine Gruppe junger Menschen so beeindruckt!

Bei meinem letzten Besuch bei NPH El Salvador (ich war schon mehrmals dort) bat mich Pater Ron Hicks, ihn bei der Durchführung von Einkehrtagen für die etwa 40 Schüler unserer Oberstufe zu unterstützen.

 

Es war ein Gruppe von jungen Männern und Frauen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren. Als wir in dem Freizeitheim ankamen, warteten sie dort schon mit ihren Betreuern auf uns. Sie saßen ruhig und ordentlich im Kreis - beachtlich, denn immerhin handelte es sich um Teenager! Wir begrüßten sie und stellten ihnen das Thema des Tages vor, und zwar Gebet.

 

Pater Ron fragte sie zunächst nach ihrem persönlichen Lieblingsgebet. Die Antworten waren ehrlich, überlegt und lebensnah. Man spürte, dass sie genau wussten, wovon sie redeten, und dass das Gebet wirklich Teil ihres Lebens ist. Viele antworteten, dass die Messe und besonders der Moment der Wandlung ihnen besonders viel bedeutete, andere sagten, für sie sei der Rosenkranz das wichtigste Gebet und auch andere Formen des Gebets wurden genannt.

 

Während ich so zwischen diesen jungen Leuten saß, war ich sehr beeindruckt von ihnen. Das Gebet schien ihnen wirklich am Herzen zu liegen. Offensichtlich spielt es in ihrem Alltag eine wichtige Rolle.

 

Dann stellte ich ihnen eine Frage: "Zu welcher Zeit betet ihr am liebsten?" Ich erzählte ihnen, dass meine bevozugte Gebetszeit am Morgen sei, zu Beginn meines Tages. Wieder gingen die Hände sofort in die Höhe und die Antworten kamen sofort: "Ich bete auch am liebsten morgens." "Ich bete lieber abends, wenn alles ruhig ist." "Ich bete gern kurze Gebete über den ganzen Tag verteilt." Und so ging es weiter. Jeder hatte etwas dazu zu sagen.

 

Ich sagte Pater Ron, dass mich noch nie eine Gruppe junger Menschen so beeindruckt habe. Was ein Verdienst ist es von Pater Ron und all den anderen, die die Kinder und Jugendlichen bei NPH geistlich begleiten, dass sie solch einen festen Glauben und eine Nähe zu Gott im Gebet entwickeln können! Für mich war das der Höhepunkt meines kurzen Besuchs bei NPH El Salvador.

1_gesundheit_300x250.gif