chocolotada
Aktuell

Ein schöner Nachmittag

Ein peruanischer Brauch beschert unseren Kindern eine nette Abwechslung mit Süßigkeiten und einer Aufführung

Die Kinder unseres Heims in Peru erlebten am letzten Samstag eine große Freude, als einige Freunde aus der Umgebung für sie alle ein kleines Fest veranstalteten, eine chocolatada. Das ist ein peruanische Brauch, der in den beiden letzten Kalendermonaten gefeiert wird und zu dem bestimmte süße Speisen gehören, heiße Schokolade, Butterkekse und das berühmte peruanische süße Brot, das ähnlich wie das italienische Panetone schmeckt und mit kandierten Früchten und Rosinen gebacken wird. Neben diesem Festessen gibt es immer auch eine kleine Aufführung für die Kinder.

 

Die Kinder genossen das süße Brot, die Kekse und die heiße Schokolade, denn es war ein kalter, verregneter Samstagnachmittag. Die tios und tias (Betreuer) genossen ebenfalls die Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein mit den Kindern.

 

Am Ende der Veranstaltung bedankte sich eines unserer Kinder, Miguel Angel, im Namen aller bei den Besuchern für das Essen und die Zeit, die sie mit den Kindern verbrachten. Wir brachten auch unseren Dank dafür zum Ausdruck, dass sie so großes Interesse daran hatten, unsere Kinder persönlich kennen zu lernen.

2_nachhaltigkeit_336x280.gif