Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Ein Bericht über die Fluthilfe in Haiti

In Fond Verette und Gonaïves werden Häuser, Schulen und Bauernhöfe wieder aufgebaut

Wir möchten unsere Freunde, die so großzügig auf die Not der Flutopfer in Haiti reagiert haben, über die Fortschritte informieren, die wir dank ihrer Hilfe erzielen konnten.

 

PHASE 1: Die Flut vom Mai 2004, im Gebiet von Les Roches, Soliette, Fond Verette, Thiote und Veaudreuil

 

 

- Bei insgesamt 11 Fahrten in diese Regionen haben wir mehr als 15 Tonnen an Lebensmitteln, Kleidung, Medikamenten, Feldbetten und anderen Hilfsgütern überbracht. Die meisten dieser Hilfseinsätze wurden in Zusammenarbeit mit den Missionaries of Charity (von Mutter Theresa) durchgeführt, und zwar so lange, bis die Straßen wieder für Lastwagen passierbar waren und der örtliche Handel wieder in Gang kam.

 

- 21 einfache Unterkünfte wurden gebaut, bestehend aus zwei Zimmern und einer kleinen Veranda, mit Aluminiumdächern, die mit speziellen Bolzen aus Miami befestigt wurden.

 

- Wir erhielten eine Spende für den Wiederaufbau der Schule von Fond Verette.

 

- Für das Dorf Veaudreuil wurden Lebensmittel eingekauft.

 

- 100 Kohlbauern erhielten Hilfe für die Neuanlage ihrer Felder.

 

- Einzelnen Familien wurde individuell geholfen.

 

PHASE 2: Die Flut vom September 2004, in den Gebieten von Gonaïves und Port De Paix

 

- Mit 6 Fahrten wurden über 10 Tonnen an Lebensmitteln, Kleidung, Medikamenten, Feldbetten und anderen Hilfsgütern überbracht. Die meisten dieser Hilfseinsätze wurden in Zusammenarbeit mit den Missionaries of Charity (von Mutter Theresa) durchgeführt, und zwar so lange, bis die Straßen wieder für Lastwagen passierbar waren und der örtliche Handel wieder in Gang kam.

 

- 14 obdachlose Familien in Port-de-Paix erhielten Hilfe beim Umzug in gemietete Unterkünfte.

 

- Einzelnen Familien wurde individuell geholfen.

 

- 15 Familien werden von den Missionaries of Charity Hilfe beim Wiederaufbau ihrer Häuser erhalten.

 

UNSER BESONDERER DANK GILT DER AKTION MEDIOR IN DEUTSCHLAND, die 800 Kilo an Medikamenten und anderem medizinischen Material gespendet haben! Diese Medikamente sind eine große Hilfe, da das Zelthospital des Roten Kreuzes / Roten Halbmonds zwar 200 Menschen pro Tag untersucht, aber keine Medikamente ausgibt, nur an stationäre Patienten. So kommen die bedürftigen Patienten zu den Missionaries of Charity, bei denen sie die Medikamente der Aktion Medior erhalten.

 

PHASE 3: VERWENDUNG DER RESTLICHEN SPENDENGELDER IN DEN FLUTGEBIETEN

 

- Wiederaufbau des Gemeindezentrums in Fond Verette

- Bau von zwei Wohnhäusern in Fond Verette

- Bau von zehn weiteren Häusern ab Januar 2005

 

Es bestehen noch weitere Pläne zur Verwendung der restlichen Gelder. Darüber werden wir in Kürze Bericht erstatten.

 

Herzlichen Dank an alle, und Gottes Segen!

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif