Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Der mexikanische Unabhängigkeitstag

Wir feiern ihn traditionell

Die Kinder von Casa San Salvador in Miacatlán feierten den Unabhängigkeitstag in diesem Jahr ganz groß mit einer Party bis in die Nacht hinein und dem traditionellen "grito", dem Ruf zur Erinnerung an den Beginn des Unabhängigkeitskrieges.

 

Der 16. September ist der eigentliche Unabhängigkeitstag, aber die Feiern dazu beginnen immer schon am Tag vorher. Bei uns gab es ein traditionelles Essen bestehend aus Reis, Mole und Jamaikawasser. Nach dem Abendessen versammelten sich die Kinder in der Cafeteria, die in Grün, Rot und Weiß, den Farben der mexikanischen Fahne, geschmückt war. Dort gab es als Überraschung eine Mariachi-Musik-Darbietung. Es wurden eine Königin und ein König gekrönt, dazu einige Prinzen und Prinzessinnen aus den Reihen der kleineren Kinder.

 

Nach der Krönungszeremonie nahmen alle Kinder an einem Tanzwettbewerb mit traditioneller mexikanischer Musik teil. Die Vorschulkinder amüsierten alle mit ihren Kostümen und angemalten Bärten. Die älteren Kinder führten Sketche rund um die Geschichte der Unabhängigkeit auf. Nach der Bewertung aller Beiträge eröffneten der König und die Königin den Höhepunkt des Abends - den Ball. Es wurde mexikanische Musik gespielt und alle hatten viel Spaß daran, Cumbia und Duranguense zu tanzen.

 

Um Mitternacht wurde das Tanzen für den "grito" unterbrochen, den Ruf, der an den Ausruf von Miguel Hidalgo erinnern soll, mit dem im Jahr 1810 der Unabhängigkeitskrieg begann.

 

Danach wurde der weiter getanzt, bis die Kinder zu müde wurden.

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif