Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Das besondere Klassenzimmer

Ein neues spezielles Bildungsprogramm fördert lernschwache Kinder.

Es gibt ein neues Projekt in der Schule, welches von der US-amerikanischen Freiwilligen Kirstin DeYoung für Kinder mit besonderen Lernschwierigkeiten ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit Maria Regalado, die schon seit sieben Monaten assistiert, hat Kirsten eine eigenes Klassenzimmer eingerichtet, um 15 Kindern mit besondern Lernanforderungen gerecht zu werden. Wegen dieses neuen Klassenzimmers und der neuen Methoden ist es Rosali, Moises und Paolo zum ersten Mal möglich jeden Tag die Schule zu besuchen. 13 weitere Kinder erhalten in der Schule besondere Aufmerksamkeit mit Training für das Zuhören, die Konzentration und das Lernen in Einzelunterricht am Nachmittag.

 

Das Klassenzimmer ist dekoriert mit farbenfrohen Schmetterlingen, Kunstprojekten und Fotos der Kinder. Es sind einfache Zähl- und Mathematikaufgaben als Poster an die Wände gehängt. Ein aktuelles Projekt über Nutztiere zeigt bunte Hühner und Schafe selbst gebastelt von allen Kindern. Ein Marionettentheater ist für kreative Lehrabschnitte vorhanden.

 

Eine große Tafel am vorderen Ende des Raumes hat die Namen eines jeden Kindes auf einem gemalten Affen aufgelistet. Belohnt werden die Kinder mit Bananen, gutes Verhalten wird auf dem Affen mit einer zusätzlichen Banane abgebildet. Jedes Kind das fünf Bananen erreicht erhält ein kleines Spielzeug wie einen Hüpfball, wenn ein Kind 10 Bananen erreicht hat erhält es ein kleines McDonalds Spielzeug. Die Kinder geben sich große Mühe ihre Banane zu erhalten, dabei müssen sie drei einfachen Regeln von Kristin folgen. Sie müssen höflich zueinander sein, den Anweisungen zuhören und ihr Bestes geben. Es gibt auch Konsequenzen, wenn sie diesen Regeln nicht gehorchen. Sie erhalten eine verbale Warnung, wenn sie dann weiterhin die Lehrerin oder die Hilfskraft nicht beachten, verlieren sie eine Banane. Wenn sie schließlich immer noch nicht aufmerksam sind erhalten sie eine Auszeit auf einem speziellen Stuhl. Die Kinder haben mit dieser Methode sehr viel gelernt und das Klassenzimmer ist zu einem exzellenten Lernzentrum geworden.

 

An einem typischen Morgen werden die Kinder auf dem Fußboden in einem Kreis versammelt. Sie beginnen ihre Lerneinheit mit Entspannungsübungen und Dehnungen. Sanfte Musik wird abgespielt, um eine ruhige Atmosphäre herzustellen. In einem Gespräch über den Valentinstag wird das Zuhören eingeübt und die Kinder lernen sich auszudrücken, indem sie die Frage ?Was ist Liebe?? beantworten. Während Musik abgespielt wird, wird ein gebasteltes Herz durchgegeben, wenn die Musik stoppte, muss das Kind, welches das Herz hat, sagen was Liebe für das Kind bedeut und jedem Besucher im Raum einmal umarmen. Die Kinder waren sehr aufgeregt, da sie in der folgenden Woche ein Valentinstagsfest in ihrem Klassenzimmer veranstalten sollten. Sie durften andere einladen und sie hofften, dass das Fest so erfolgreich würde, wie ihr letztes im Oktober.

 

Kirstens Unterrichtsstil und ihr Enthusiasmus für das neue Programm machen einen großen Unterschied im Leben dieser Kinder aus. Es ist das erste Mal, dass individuelle Bedürfnisse in der Schule beachtet werden können, was wirklich eine Hilfe darstellt. Wenn Sie das Projekt unterstüzen möchten können Sie auf folgendes Konto spenden:

 

Konto Nr. 12 000 bei der Sozialbank Karlsruhe, BLZ 660 205 00, Stichwort "Erdbeben Haiti" oder nutzen Sie das Online-Spendenformular unseres Spenden-Shops MyGoodShop.org und machen Sie eine

Direktspende

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif