Aktuell

Bürger verdoppeln Spenden

Kinder hoffen auf Unterstützung aus Freiburg

Ein Ehepaar aus Freiburg möchte Not leidenden Kindern in Bolivien ein neues Zuhause schenken. Im Kinderdorf des Hilfswerkes UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN müssen dringend zwei Häuser gebaut werden, um 40 Kinder aufnehmen zu können. Um diese Kosten zu decken, werden noch 30.000 Euro gebraucht. Ein Freiburger Ehepaar hat sich bereit erklärt, die Hälfte davon zu spenden, wenn die übrige Summe von anderen Freiburgerinnen, Freiburgern oder Bürgern aus der Umgebung gespendet wird. ?Am liebsten wäre es den beiden, wenn 10 Leute je 1.500,- Euro spenden ? das ginge am schnellsten? berichtet Jan Uekermann von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN nach dem Gespräch mit den gebürtigen Freiburgern, die vorerst anonym bleiben wollen.

 

Derzeit leben 53 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 2 bis 17 Jahren im Kinderheim von UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN in Bolivien. Die bestehenden Häuser platzen aus allen Nähten, darum können momentan keine weiteren Kinder aufgenommen werden. Obwohl Bolivien reich an natürlichen Ressourcen ist, lebt ein großer Teil der Bolivianer in bitterer Armut, unter der besonders die Kinder leiden. Bereits im Herbst soll der Bau der weiteren Häuser beginnen. Bis dahin hofft das Ehepaar, dass sich die Spender finden.

 

Zur Unterstützung der Aktion bitte Spende überweisen auf das Konto 12 000 bei der Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 660 205 00 mit dem Stichwort ?Freiburg für Bolivien?. Nähere Informationen über das Hilfswerk UNSERE KLEINEN BRÜDER UND SCHWESTERN E.V. erhalten Sie im Internet unter www.HilfefuerWaisenkinder.de oder telefonisch unter 0721/35440-0

1_gesundheit_300x250.gif