Dranbleiben: der nph Newsletter

Aktuelles aus den nph-Kinderdörfern und Projekten.

Bestens gebildet im nph-Kinderdorf

Von der Grundschule bis zur Universität: Die nph-Kinderdörfer bieten jedem Kind die bestmögliche Ausbildung.

Schuhmacher – ein beliebter Beruf in Honduras


Während er in Deutschland vom Aussterben bedroht ist, gilt der Beruf des Schuhmachers in Honduras als beliebt und einträglich. Was ihr Schuhwerk betrifft, legen die Honduraner nämlich mehr Wert auf lokale Handarbeit als auf Exportware. Vor allem Sandalen und stabile Arbeitsschuhe, „Burros“ genannt, werden stark nachgefragt. Talanga, ein Ort in der Nähe des nph-Kinderdorfes in Honduras, war sogar einmal ein bedeutender Standort in der Schuhproduktion.




Stolz zeigen die Jugendlichen ihre selbst gemachten Schuhe. ©nph

Berufsausbildungen bei nph honduras


Im nph-Kinderdorf „Rancho Santa Fe" in Honduras bieten wir sieben verschiedene Berufsausbildungen an, darunter auch die Ausbildung zum Schuhmacher. Die Lehrwerkstätten sind dabei ein wichtiger Bestandteil.
Der Abschluss bei nph wird sogar von einem unabhängigen Institut zertifiziert, was unseren Absolventen einen großen Wettbewerbsvorteil am heiß umkämpften Arbeitsmarkt bietet.

Nachdem sie die Ausbildung abgeschlossen haben, müssen die Jugendlichen auf eigene Faust einen Praktikumsplatz in der Hauptstadt Tegucigalpa finden. Dadurch lernen sie, selbstständig zu werden und sich auf das Leben außerhalb des Kinderdorfes vorzubereiten.

„Letztes Jahr habe ich mein Berufspraktikum in einer Schuhfabrik in der Hauptstadt absolviert. Das hat mir gezeigt, wie das Leben außerhalb des Kinderdorfes aussieht und ich schätze das, was ich bei nph bekomme, umso mehr“, erzählt der 17-jährige Gabriel aus dem nph-Kinderdorf in Honduras.




Die Kinder in den nph-Kinderdörfern sind für jede Unterstützung dankbar. ©nph

 

Alles, was ein Erstklässler braucht


Eines der UN-Millenniumsziele lautet, allen Kindern auf der Welt bis Ende 2015 eine Grundschulausbildung zu ermöglichen. Obwohl die meisten öffentlichen Schulen kostenlos sind, können sich viele Eltern den Schulbesuch nicht leisten. Denn es müssen Bücher, Stifte und andere Materialien gekauft werden, für die einfach kein Geld da ist.

In den nph-Kinderdörfern bekommen die Kinder alles, was sie für den Schulstart benötigen. Mit der Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender können wir so jeden Erstklässler mit Stiften, Büchern und anderen Schulsachen ausstatten.


Ein Kind, das eine gute Ausbildung bekommt, hat eine bessere Perspektive. Helfen Sie mit, Kindern Zukunft zu schenken!



*Die Namen der Kinder sind zum Schutz ihrer Persönlichkeit geändert.

Nach oben

Jetzt spenden!

Hilfe für Kinder in Lateinamerika
  • jede Spende kommt an
  • nph ist geprüft und empfohlen vom DZI
  • sicheres Spenden mit SSL-Verschlüsselung
1_gesundheit_300x250.gif