better bread
Aktuell

Besseres Brot und mehr Abwechslung

Ein Bäckermeister aus Deutschland erweitert unser Brotsortiment und gibt sein Wissen an unsere Bäcker weiter.

Bis letzte Woche stellte unsere Bäckerei nur zwei Arten von Brot für unsere Kinder und Mitarbeiter her. Sie schmeckten zwar gut, aber trotzdem wünschten sich alle eine größere Vielfalt als nur ein einfacher Kuchen und Weißbrot.

 

Aber dann kam Günther Thiermann vom Senior Expert Service; seit letzter Woche hat er in unserer Bäckerei neue Produkte eingeführt. Er soll außerdem unsere Jugendlichen ausbilden, die ihr Soziales Jahr für die Heimfamilie in der Bäckerei ableisten. Der 62-jährige Bäckermeister hatte in Deutschland seine eigene Bäckerei. Nach seinem Eintritt in den Ruhestand beschloss er, im Ausland zu arbeiten. Er hat bereits in verschiedenen Ländern in Asien gearbeitet, aber hauptsächlich in Hotelbäckereien. "Das", sagt er, "ist mein erster Einsatz in einem Kinderheim, und ich genieße jede Minute hier in Guatemala."

 

Günther wird uns noch zehn Wochen lang seine Erfahrung zugute kommen lassen. Es ist unglaublich, mit welchem Eifer die Mitarbeiter in der Backstube zusammenarbeiten. Günther möchte unseren Chefbäcker soweit bringen, dass er mindestens zwei verschiedene Brotsorten jeden Tag backen kann, an sechs Tagen die Woche.

 

Er sagt, das wichtigste sei das exakte Abwiegen der Zutaten. Deshalb schreibt er die Rezepte für unseren Bäcker genau auf. Ein Problem, auf das Günther stieß, ist, dass nicht alle Zutaten, wie zum Beispiel Marzipan, in Guatemala erhältlich sind, aber trotzdem kann unsere Bäckerei ein breites Angebot an verschieden Brot- und Kuchensorten herstellen.

 

Günther wird sich auch dafür einsetzen, einen Mixer und eine Maschine zum Teigrühren aufzutreiben. Das würde die Arbeit für alle Mitarbeiter in der Bäckerei sehr vereinfachen, meint er.

 

Bisher konnten wir uns bereits über Vollkornbrot, Ciabatta, Apfelstrudel und andere Kuchensorten freuen. Aber da ist bestimmt noch mehr drin!

1_gesundheit_300x250.gif