wed1
Aktuell

Aktuelles zum Erdbeben in Haiti

Laufend neue Informationen

13. Januar, 10.30 Uhr

 

Gerade erreichte uns die Meldung, dass das ?Father Wasson Centre? in Petionville eingestürzt ist. Noch immer sind die Telefonleitungen in Haiti zusammengebrochen. Weitere Informationen erhalten wir fortlaufend.

 

 

12. Januar, 22:10

 

Jüngste Meldungen lassen darauf schließen, dass sowohl das ?Father Wasson Centre? in Petionville als auch das Kinderkrankenhaus ?St. Damien? in Tabarre schwer beschädigt sind. Das Ausmaß der Schäden und die Zahl der Verletzten sind allerdings immer noch unbekannt. Neuigkeiten folgen.

 

Sobald uns neue Meldungen erreichen, werden wir sie veröffentlichen.

 

12 Januar, 21:40

 

Unsere Kinder im Kinderdorf ?St. Helene? sind wohlauf. Am Krankenhaus ?St. Damien? gibt es Schäden; Informationen zum ?Father Wasson Centre? in Petionville liegen noch nicht vor.

 

12. Januar. 19:00 Uhr

 

Am Dienstag gegen 16:53 Ortszeit wurde Haiti von einem Erdbeben der Stärke 7,3 10 Meilen südwestlich von Port-au-Prince getroffen.

 

?St. Damien?, unser Kinderkrankenhaus in Chateaublond Tabarre (15 Meilen nordöstlich vom Epizentrum entfernt) ist nicht das Krankenhaus, dass Meldungen zufolge eingestützt ist. Jedoch sind sowohl die Grundstücksmauern des Krankenhauses als auch die Grundstücksmauern des benachbarten Therapiezentrums ?Kay Germaine? und des Ausbildungszentrums ?Francisville? zerstört. Weiterhin haben die Außenwände des Krankenhauses tiefe Risse und diverse kleinere Schäden sind dort zu verzeichnen.

 

Wir warten immer noch auf Bestätigung, wie es um das ?Father Wasson Centre? in Petionville steht. Mitarbeiter sind auf dem Wege, um die dortige Situation zu bewerten. Unglücklicherweise sind alle Telefonleitungen belegt, was die Kommunikation enorm erschwert.

 

Was unser Kinderdorf in Kenscoff betrifft (11 Meilen östlich des Epizentrums und 6.600 Meter über Meeresspiegel) können wir keine Meldungen bekannt geben. Mehr als 350 Kinder leben dort.

 

Sobald uns neue Meldungen erreichen, werden wir sie veröffentlichen. Wir bitten Sie um Ihr Gebet für unsere Familie und unser Team in Haiti.

4_weihnacht_large_rectangle.gif